13. Zirkel: „Die Entfesslung der Schwarzen Engel“ Kap. 10

Dies ist eine Art Multidimensionale kodierte Geschichte,

einfach mit dem Gefühl lesen.

Für Quereinsteiger etwas kompliziert. Genießt es 😀 ❤

Zur Kapitelübersicht

Der 13. Zirkel

Erster Zyklus

Die Entfesslung der Schwarzen Engel

Kapitel 10

VIII T´ZI – Erstes Jahr im Satya-Yuga 
Kosmische Gerechtigkeit –wird heute in Harmonie gebracht.
Marburg, Terra im Sol-System

*

*

Die Matrix überschlägt sich weiter, während die Kabale nun beginnt sich aktiv selber gegenseitig den Wölfen zum Fraß vorzuwerfen, in der Hoffnung den kommenden Militärtribunalen zu entkommen. Soweit läuft alles nach Plan. Bei uns ist derzeit viel Ruhe angesagt um uns auf den Event vorzubereiten, da wir nun noch die Zeit haben, Erholung für die kommenden Wochen und Monate zu tanken. Die gesetzten Manifestationen, die wir zur Sommerwende eingespeist haben, verstärken sich zunehmend. In der Nacht vom 16. auf den 17.09.2018 hatten Anja und ich sehr deutliche Traumerlebnisse in anderen Ebenen, die ich Ausnahmsweise auch mit in mein 3D-Tagesbewusstsein mitnehmen durfte.

Anjas Traum:

Sie war unterwegs mit bunt-schillernden Drachen und startete ihre Reise nach Russland, vor einem Untergrund-Eingang stand Rion, der ihr und den Drachen die mit ihr flogen energetische Rückendeckung gab, das sie nicht von irgendwelchen Häschern in der Ebene aufgehalten werden konnten. Sie befreite Zig-Tausende Kinder aus dem Untergrund, die dann mit den Drachen und ihr davon flogen. Der Auftrag dauerte sehr lange und nach Russland kamen ebenfalls Europa und Nord-Amerika an die Reihe. Gleichzeitig wurde die Verteidigung der Dunklekräfte ausgesetzt.

Mein Traum:

In der Regel halte ich nicht viel von sinnloser Gewalt und träume davon auch eher sehr selten, doch diese Nacht war ich Teil eines Operation-Team, das auf Drachenjagt war. Ich konnte mich nicht an alle Erinnern, die im Team dabei waren, war aber sehr erstaunt darüber, wer in dieser Gruppe mir im Gedächtnis blieb, außer einigen anderen mir bekannten inkarnierten Wesen, waren auch einige aus dem Marburger Umfeld mit dabei, die teils sogar hier in Verwaltung oder anderen typischen Matrixjobs ihr Dasein fristen. In den Bergen und Tälern des Marburgers Hinterlandes, gingen wir auf die Jagt und hatten diverse Gefechte mit unterschiedlichen Wesen. Dann kam der Schwarze Drache und trotz vieler Gegenwehr schafften wir es diesen zu umringen und ich schlug dem Drachen den Kopf auf einer Lichtung in der Nähe Gladenbachs ab. Anschließend gingen wir gemeinsam in eine Art Kneipe oder Gemeinschaftshalle und feierten unseren Sieg, während wir unsere Wunden versorgten.

 Anja bekam in den letzten Wochen unterschiedlichsten Besuch, der uns klar signalisierte, das unsere Aktionen wahrgenommen wurden. Ob kuriose Gender-Hexen, oder auch altbekannte Gesichter, die lange unseren Weg nicht gekreuzt hatten. In dieser Zeit wurde immer deutlicher, das etwas großes passiert und wir unsere Kräfte derzeit gut einteilen sollen. Zwölf Tage später am letzten Freitag zwischen 10 und 11 Uhr morgens hatte ich beim Spazieren gehen einen Vision, wie ich sie selten habe, da ich mein drittes Auge noch bewusst geschlossen halte. Diese Gabe brauch ich nicht wirklich für meinen Auftrag und Anja kann seit ihrer Kindheit auf ihre Wahrnehmung zugreifen.

Meine Vision:

Durch Cobra’s Bericht und dem entfernen des Jaldabaoths bekam ich sehr deutlich Eindrücke, von dem was Menschen gemein hin als Zerberus, den Höllenhund bezeichnen, aber die genaue Anzahl konnte ich nicht wahrnehmen. Diese waren als Kettenglied zwischen den Chimäre-Kontrollren und den Negativ inkarnierten Eliten eingesetzt um die Machtpyramide aufrecht zu erhalten und die Menschen weiterhin zu zwingen entgegen der Schöpfung zu aggieren. Die Kette wurde gesprengt und ähnlich wie in dem Ghostbuster-Klassiker brauch aus der Hülle der Hunde jeweils ein epischer Schwarzer Engel hervor, erst einer dann immer mehr. Dann konnte ich ebenfalls das erste mal meine Schwarzen Flügel spüren, Rabenschwarz mit einem Glanz als würde das  „Nichts“ aus den Flügeln leuchten (Nicht wundern ich hab viele unterschiedliche Flügel bzw. Arme und kann da je nach Situation schnell wechseln) Anschließend fühlte ich mich mit Prometheus und den Raben verbunden und setzte einen Energetischen Wachruf ab. Daraufhin sah ich den Drachenkadaver vor mir und sah, wie sich aus seiner Hülle unzählige Schwarze Engel erhebten und anfingen Auszuschwärmen um sich für ihre Unfreiwillige Knechtschaft als Göttliche Wesen in diesem Spiel an ihren vorherigen Machthabern zu rächen. Racheengel auf der Jagt, die nun die Rechnungen zustellen, das 26.000 Jahre alte Kreditsystem wird nun abgerechnet… 

schwarzer-engel,-frau-mit-flugeln-166623

Zeitgleich Anja’s Vision:

Sie war auf der Arbeit, als ihr Sohn ebenfalls den Schwarzen Engel wahrnehmen konnte, der auf einmal vor ihr Stand und ihr sagte, sie solle mit ihm reden. Ihre Kollegen kennen ja bereits ihre Hexe bzw. Zauberin, schon viele komische Erlebnisse haben sie mitbekommen, was ihnen auch gezeigt hat, Anja lieber machen zu lassen, wenn sie eine Vision hat oder etwas seltsames spricht oder erledigt. Der Engel kam im selben Antlitz wie die von mir zeitgleich ca. 3km entfernt wahrgenommen Engel und sah ebenfalls so aus. Er fragte Anja, was sie Jetzt in diesem Moment ändern würde, woraufhin sie sagte, das ihr die schlechte Laune und das Rumgemotze der Leute auf den Keks gehn und ob diese nicht einfach mal glücklich und positiv sein können. Der Engel nickte und sagte ihr, das er sich darum kümmere. Er flog vom Hof zurück auf das Dach, wo er sich zu einigen anderen schwarzen Engeln stellte und alle mit einem lächeln auf Anja blickten. Nun konnte sie das erst mal wirklich Gesichter außer dem Schwarz der Engel und ihrer Flügel erkennen und die folgende waren dabei: Loki, Saklas, Larkra, Barbarella, Hannes, EE Ralle und folgende denen ich noch kein Synonym zuordnen konnte: KaW, Steinbeißer, MaB, AkN, Killa (wird ggf noch umbenannt 😉 )

Innerhalb weniger Minuten war die Stimmung jedes Mitarbeiters und Kunden lächelnd strahlend und ein absolut freundlicher Umgang zog die restliche Arbeitszeit ein. Weitere Aktionen werden folgen, am Samstag haben wir schon mal die Chemtrails in Angriff genommen und die Engel zu den inkarnierten Entscheidern in diesem Bereich geschickt. Gleichzeitig gab es eine schöne Synchronizität in den USA, dort fliegen nun auch endlich die Schwarzen Engel

Genießt die Show, WWG1WGA! ❤ 

7hjswnl

Hier geht es zum nächsten Kapitel 11

Über Hannes für Frieden

Groundpersonal for Gaia's Transition. Got my Wake-Up-Call on 10.03.2014 to shut down the Orion-Banking-System. Still in Progress <3
Dieser Beitrag wurde unter 01 - Anja, 06 - Saklas, 09 - Larkra, 12 - Loki, 13 - Hannes, Barbarella - ?, Raphael - ?, Rion / Teamlight veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu 13. Zirkel: „Die Entfesslung der Schwarzen Engel“ Kap. 10

  1. Pingback: 13. Zirkel: „911 – Kosmische Gerechtigkeit – wird heute begonnen“ Kap. 9 | Hannes für Frieden

  2. Pingback: Der 13. Zirkel – Aktuelle Kapitelübersicht & einige Vorhersagen | Hannes für Frieden

  3. wahrheitssucher777 schreibt:

    Gut, ich hatte nur von diabolischen Wesen geträumt, ich habe sie zum Absender zurück geschickt, 3x gespuckt, meine Lebensenergie und von anderen zurück geholt, sie vom Urquell abgeschnitten und gleichzeitig zieht Satan seinen Anteil und man kann zusehen wie es bergab und immer ruhiger mit den Gottverrätern geht, dazu schmeiße ich den hellwarmen Brenner an, um die Dunkelheit zu vertreiben. Einspeisungen ins Kraftfeld der Erde im Durchhaltemodus, sie hassen einen erst und dann kommt die Reue, tja, Pech gehabt, wer gegen das Ganze ist kommt weg, richtig weg. Kein Pardon mit Verrätern an Volk, Familie, Mutterland und Leuten, die sowelchen vertrauen und enttäuscht wurden. Im Prinzip richten sich die Verirrten selber, man kann es aber beschleunigen indem man die Energieschmarotzer seelisch isoliert und auspowern lässt, Mitleid gibts später, wenn überhaupt, denn der Weg ist das Ziel, raus aus dem Konstrukt des Demiurgen und der spirituelle Krieg läuft auf allen Ebenen, auch in den Träumen, von mir aus, bin dabei. Gefallene Engel, also die Archonten sind fragmentiert in Seelenanteilen aus denen der Arcons besteht, wollen die Seelenanteile zurück ins Plasmameer aus warmen Licht über das 8. Bewusstseinszentrum, göttlicher Sender und Empfänger als Zirbeldrüse, so wird der „schwarze Engel“ seine Heimkehr antreten, mit uns. …hoffentlich zügig…

    Gefällt 2 Personen

    • Die Schleusen sind jetzt offen, es wurde lange ja Geduld geübt um ihnen die Chance zu geben, dies ohne Druck zu bewerkstelligen. Nun wird das wie eine Lawine runterbrechen und sie werden sich gegenseitig richten, bzw. wie du es auch erwähnst, sich selber… Es wird schneller gehen als man glaubt. Anja und ich hatten gestern auch lange Debatten darüber und die ersten Diebe und Heuchler auf ihrer Arbeit haben gestern bereits eine Kündigung auf der Arbeit erhalten, ihre Masken sind weg, jeder kann nun das Wahre Wesen erkennen. Dazu kamen noch krasse Erlebnisse in ihrer Traumebene gestern Nacht, die ich beim Schreiben noch nicht wusste, in der sie mit Saklas und mir via Helikopter Seelenlose aus dem Spiel genommen hat, die anschließend aufplatzen und aus denen kleine schwarze Wesen kamen. Zugegeben, das war für sie ziemlich hart und schwer, da sie sonst immer lieber sich selbst verletzt hat, statt einem anderem Wesen die gesendete Energie zurückzuschicken. Sie hat ne harte Ausbildung, meistert es aber gut, am Ende ihrer Liste steht der Papst 😉 ❤

      Gefällt 2 Personen

      • wahrheitssucher777 schreibt:

        Jo, die Energie x3 zurückholen und an Unsrige verteilen, in die seelische Isolierung die gewünschte Gerechtigkeit über den Kosmos denken, bei eigenen Hassattacken übergibt man es besser den Profis, besser nur in Resonanz gehen und das Üble zurück schicken, durch die Summierung der Mehrzahl an Opfern wird sich bald zeigen, wohin die Reise geht, dabei sollte man immer die Notwendigkeit im Auge behalten, sonst ist man nicht anders.

        Gefällt 1 Person

  4. Hans Hansen schreibt:

    Hi, klasse!!! Meinen Träumen in letzter Zeit waren eher voll positive immer schöne Begegnungen gehabt. Nur einmal letzte Woche war der Dream nicht so toll. 😉
    Ich und ein weiterer mir unbekannter haben uns auf ein hohes Gebäude, Dach gerettet. Das war eine ziemlich brüchige Ruine und zum runterklettern stand da eine min. 20m Leiter aus Holz. Von der länge her ungefähr 3-4? Leitern zusammengesteckt also ziemlich lang.
    Diese Leiter war übelst marode und der andere ist vor mir runtergestiegen und ich dachte mir nur hoffentlich hält das Ding. Dann ist die Leiter weggeklappt und der andere ist mit der Leiter in die Tiefe gestürzt.
    Hab dann nach unten geschaut und dachte so ein Mist, schon in dem Moment wo er gestürzt ist. Der ist dann aufgestande als ob nix wäre, hat mir die Leiter hingestellt und ist dann weggeklappt. Dann bin ich aufgewacht.
    War echt crazy der Traum! Hatte ja auch schon von meinen Erlebnissen, Begegnungen usw. erzählt!
    Denke meine Zirbeldrüse ist auch verschlossen auf Wunsch!? Hatte ja darum gebeten da ich noch nicht 100% damit umgehen kann und echt nicht garantieren kann Schaden anzurichten wenn es mir mal zu blöd wird. Auser in Gefahrensituationen möchte ich sofortigen Zugriff. Hab ja von meinen Erlebnissen erzählt!
    Seither hatte ich echt wenig k.a wie man dazu sagen kann? metaphysische Erfahrungen?
    Naja, lasst es rappeln im Karton! 😉 Einige reden ja von einem red Oktober!
    Auch Fulford, gerade gelesen, leider nur vorläufiger Berricht und endet mit.
    “Es betrifft die Antarktis“
    Naja, mal warten bis morgen der komplette Text da ist. Auf RT dann:
    https://deutsch.rt.com/international/76900-interessen-im-eigenen-hinterhof-verteidigen/

    Also scheint da richtig was abzugehen. Mal gespannt. Bräuchte jetzt nicht unbedingt einen red Oktober, würde mir Wüschen das es alles recht unblutig ausgeht. Aber wenn es rappeln soll, dann rappelt`s.
    lg

    Gefällt 1 Person

  5. Hans Hansen schreibt:

    Moin, hier ist der komplette Wochenbericht von Ben:
    https://benjaminfulfordtranslations.blogspot.com/2018/10/deutsch-benjamin-fulford-01102018.html
    & Passend dazu:
    https://operationdisclosure.blogspot.com/2018/10/restored-republic-via-gcr-as-of-oct-1.html
    Dann scheint es wirklich bald zu rappeln im Karton! 🙂
    lg

    Gefällt 1 Person

  6. anjagate schreibt:

    Hat dies auf Anjagate rebloggt und kommentierte:
    Es bewegt sich eine Menge ❤

    Gefällt 1 Person

  7. Pingback: ANJAGATE: Herausforderungen Teil 2 | Hannes für Frieden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s