COBRA – 19.01.2017 – Interview durch die International Golden Age Group

(Vorwort Hanne: Entschuldigt das verspätete posten, ich arbeite derzeit intensiv an meinem nächsten Pizzagate -Artikel, ich bitte daher um Nachsicht, dafür etwas Musik für die gute Laune beim globalen Wandel 😀 )

vom 19. Januar 2017 von Untwine, erschienen auf PFC, übersetzt von Antares

https://i0.wp.com/transinformation.net/wp-content/uploads/2017/01/IGAG1.jpg

Hallo Cobra,
Wir sind sehr glücklich und aufgeregt, dich im Auftrag unserer Teammitglieder zu interviewen. Es ist unser erstes Mal, dass wir dieses Interview mit dir führen, und wir hoffen, wir können dich regelmässig interviewen. Bevor ich mit dem Interview beginne, möchte ich mich kurz vorstellen. Unsere Gruppe ist die „International Golden Age Group“ und auf jeden Fall sind wir eine Prepare for Change Gruppe, eben Befreiungsgruppe, für alle Chinesen in der ganzen Welt. Wir haben jetzt über 3000 Lichtarbeiter-Mitglieder in über 10 Ländern. Wir haben viele Plattformen und Ressourcen, um Informationen und Heilung für jeden chinesischen Lichtarbeiter in allen Ländern kostenlos zur Verfügung zu stellen. Im Folgenden findet ihr unsere Website: https://www.golden-ages.org/
Jetzt beginnen wir das Interview.

Bericht über die Situation

Patrick: Es ist fast sieben Monate her, seit wir begannen, Chintamani-Steine weltweit zu vergraben. Ich frage mich, ob dieses Chintamaninetz des Lichtes mittlerweile stark genug ist, der Energie des Eventblitzes standzuhalten.

Cobra: Das Energienetz der Chintamani-Steine wird stärker und stärker, und natürlich wird es, wenn der Eventblitz stattfindet, stark genug sein. Was jedoch noch wichtiger ist, ist, dass dieses Gitter nun dazu beiträgt, die Jaldabaoth-Wesenheit aufzulösen. Dies ist einer der Gründe, weshalb es stärker und stärker sein muss, weil je stärker dieses Gitter ist, desto mehr unterstützt es die endgültige Auflösung aller Plasma-Anomalien. Somit ist dies eines der wichtigeren Projekte, die wir jetzt haben, um bei der Beschleunigung des Events zu assistieren und zur Unterstützung der Stabilisierung des Prozesses bis dahin.

Patrick: Wie viele Chintamani-Steine müssen weltweit begraben werden, um den Plasma-Oktopus aufzulösen, bis diese Engel ihre kritische Masse erreichen?

Cobra: Ich möchte aus verschiedenen Gründen nicht über die Zahlen sprechen, einige von ihnen sind ziemlich offensichtlich. Doch ich würde sagen, dass diejenigen, die sich geleitet fühlen, die Steine ihrer eigenen inneren Führung gemäss einpflanzen, die tun mögen. Das ist der perfekte Ansatz für diese besondere Lage.

Patrick: Das Projekt Asgardia startete im Oktober letzten Jahres als erste öffentliche Breakaway-Zivilisation. Da viele Menschen mit diesem Begriff noch nicht vertraut sind, frage ich mich, wie die Widerstandsbewegung eine Breakaway-Zivilisation definiert.

Cobra: Eine Breakaway-Zivilisation ist jegliche Gruppe, die sich von der Oberflächenpopulation absetzt. Dies sagt nichts über den Zweck dieser speziellen Gruppe aus, doch möchte ich ausdrücken, dass Breakaway jede Gruppe umfasst, die sich von der Oberfläche abzweigt.

Untwine: Du hast über Plasma gesagt, dass es niemals tote Materie ist, sondern stattdessen es Bewusstsein innehält. In deinem letzten Update sprachst du über eine Plasma-Anomalie, die noch ausserhalb ist dieses Sonnensystems vorhanden ist. Beinhaltet diese Plasma-Anomalie irgendeine Art von Sein?

Cobra: Es gibt im Plasma immer Lebenspräsenz. Ich würde es so ausdrücken, die ganze Galaxie ist ein Lebewesen. Ich würde sagen, nur ein Arm dieses Lebewesens ist zu einem gewissen Grad noch durch die primäre Anomalie beschädigt, vor allem durch die Galaktischen Kriege, die an diesem besonderen Ort über eine sehr lange Zeit stattfanden. Vor allem der Orion-Arm in diesem Zweig des Galaktischen Körpers ist betroffen. Somit findet in diesem besonderen Teil von die Galaxie noch immer ein Heilungsprozess statt.

Untwine: Okay, doch es ist Teil des Pleroma-Bewusstseins, es ist kein separates Bewusstsein wie Jaldabaoth?

Cobra: Es ist nicht wie Jaldabaoth ,nein.

Untwine: In deinem letzten Update hast du erwähnt, wie die Kabale versucht, Trump zu benutzen, um einige Kriege und Aufspaltung in der Östlichen Allianz zu erschaffen. Ist Putin sich dessen bewusst, dass Trump als Puppe benutzt wird?

Cobra: Putin ist sich der Situation bewusst, ja.

Untwine: Somit versucht er, dies in eine bessere Richtung zu führen?

Cobra: Er hat seine Berater und er weiss, was zu tun ist.

Untwine: Würdest du uns sagen, was den Äquator dazu veranlasst hat, von der vorherigen atlantischen Position zu der jetzigen Position zu wechseln?

Cobra: Der Galaktische Puls vor 75000 Jahren.

PFC-Entwicklung

Patrick: Was sollte meine Leadership-Gruppe vor dem Event tun, damit sie in der Lage ist, als juristische Person mit mehr als 10.000 Lichtarbeitern zu funktionieren?

Cobra: Okay. Es ist nicht der Zweck von Prepare for Change, eine juristische Person zu werden. Es ist der Zweck dieser Gruppen, Anker der Energie für das Event zu sein und die Menschen vorzubereiten. Was zum jetzigen Zeitpunkt am wichtigsten ist für diejenigen Gruppen, die bereits gebildet sind, auf die nächste Ebene der inneren Harmonie und Kohärenz zu kommen und alles zu starten – zu tun, was immer sie können. Nummer eins ist es, Informationen zu verbreiten und Nummer zwei, sich physisch zu treffen, um zu meditieren, Energiearbeit zu machen und sich auf das Event vorzubereiten.

Patrick: Was sollte meine neue Technologiegruppe vor dem Event unter den Bedingungen machen, dass wir sehr begrenzten Zugang zu fortgeschrittenen Technologien haben?

Cobra: Okay. Gegenwärtig gibt es einige Technologien, die bereits draussen vorhanden sind, und ihr kennt einige von ihnen. Diese diese Technologien können zu einem grossen Teil Unterstützungen leisten, bevor andere Technologien freigegeben werden können.

Patrick: Mehr als 20.000 Chinesen haben unsere We-chat-Gruppe abonniert. Auch gibt es Tausende von Menschen auf unserer Facebook-Seite. Doch es wird geschätzt, dass sich nur weniger als 4000 Menschen verbinden, um unsere Aufstiegs-Meditation durchzuführen. Wenn es um Petitionen geht, müssen wir sehr hart arbeiten, um genügend Unterschriften zu bekommen. Hier ist meine Frage an die Resistance Movement: Wie haben sie die Idee der Revolution innerhalb einer sehr feindlichen Orwell-Umgebung verbreitet und dann in Aktionen umgesetzt?

Cobra: Okay. Nun, die Leute haben die Tendenz, nur zu beobachten. Es ist einfach für sie, sich einem Chat anzuschliessen. Doch es erscheint nicht einfach für sie zu sein, etwas Produktiveres zu tun. Daher wird erwartet, dass im Moment des Events und nach dem Event die Menschen eher bereit sein werden, an etwas teilzunehmen, wenn sie sehen, dass etwas Interessantes los ist. Bis dahin werden wir nur mit den Menschen zusammenarbeiten, die wir haben. Wir werden unsere Meditation und unsere Energiearbeit so weit wie möglich mit den Menschen tun, die jetzt bereits dabei sind.

Patrick: Du hast zu mir einmal gesagt, dass die Neue Finanzgruppe Fülle vor dem Event manifestieren kann. Ich möchte wirklich wissen, was sie tun kann, um unseren Mitgliedern zu helfen, finanzielle Freiheit vor dem Event zu erreichen.

Cobra: In der Tat habe ich auf der Taiwan-Konferenz viel darüber gesprochen. Bitte schaut in diese Notizen. Dort habe ich den ganzen Prozess der Manifestation erklärt, habe erklärt, wie man Fülle in eurem Leben, innerhalb der Gruppe manifestiert und wie man sie ringsum verbreitet. Deswegen bitte nehmt jene Berichte, in denen ich diese Frage in vielen Stunden des Vortrages beantwortet habe. So könnt ihr es euch leicht erarbeiten und ein Verständnis erlangen und dies in euren Gruppen verbreiten (Bericht über die Taiwan-Konferenz Teil 2).

Patrick: Nun haben wir eine Schwesternschaft der Rose, um die Göttlich-Weibliche Energie zu channeln. Sollten wir ein männliches Gegenstück bilden, eine Bruderschaft, um die Göttlich-Männliche Energie zu leiten?

https://i0.wp.com/transinformation.net/wp-content/uploads/2016/06/Goddess3.jpg

Cobra: Wenn ihr euch so geführt fühlt, ja, dann könnt ihr dies natürlich tun.

Jedi: Unsere Gruppe, die International Golden Age Group, auch die Prepare for Change Group China, hat im vergangenen Jahr viele physische Seminare in der Öffentlichkeit abgehalten. Unsere Teilnehmer haben sehr gute Rückmeldungen zu den Sessions bekommen, die von unserer Schwesterschaft der Rose geleitet wurden. Sollten wir die Aktivitäten der Schwesternsaft der Rose in unserer Event Support Gruppe erhöhen?

Cobra: Ja, das könnt ihr machen.

Aufgaben nach dem Event

Patrick: Da der endgültige Durchbruch immer näher rückt, erachte ich es für die PFC-Gruppen weltweit als eine wichtige Aufgabe, Erstkontakt-Zonen im jeweiligen Wohnbereich einzurichten. Möchtest du unserem Publikum vorstellen, was Erstkontakt-Zonen sind und welches technisches Know-how in diesem Bereich notwendig erscheint?

Cobra: Okay. Die Grundidee dessen ist, dass diejenigen, die privates Land von 30 bis 30 Meter zur Verfügung stellen, falls sie sich so geführt fühlen, um den Plejadiern die Erlaubnis zu geben, nach dem Event auf diesen Bereichen zu landen. Wenn sie dem zustimmen, werden die Plejadier beginnen, dort nach dem Event zu einem bestimmten Zeitpunkt zu landen, um die Menschheit auf den Erstkontakt vorzubereiten.

Patrick: Wie sollen die Menschen ihre privaten Kontaktzonen in Ländern begründen, die das Privateigentum nicht anerkennen?

Cobra: In diesen Ländern können sie einfach die gleichen Entscheidungen treffen wie in anderen Ländern, denn nach dem Event wird all dies umstrukturiert werden. Wenn sie die Genehmigung für dieses Anwesen geben, obwohl sie kein rechtlicher Eigentümer in diesem Augenblick sind, wird sich dies nach dem Event ändern.

Patrick: Da es für alle PFC-Gruppen fast unmöglich ist, 7 Milliarden Menschen mit ihren knapp an Personal bemessenen Heilungsgruppen zu heilen, möchte ich wirklich wissen, wie die Lichtkräfte ihr Heilungsprogramm unter den Massen ausführen werden.

Cobra: Nach dem Event werden viele Heiler sich dieser Aufgabe widmen, obwohl sie in diesem Moment nicht aktiv darin sind. Es wird auch eine Menge Anleitung von den Lichtkräften geben, die neue und effektive Heiltechniken einführen. Trotzdem wird es eine Menge Stress für diejenigen geben, die andere heilen, da es eine Menge an Nachfrage zur Heilung geben wird.

Patrick: Was für Techniken können wir uns für diesen Moment vorstellen?

Cobra: Zuerst wird es eine Menge an fortschrittlicher spiritueller Heiltechnik geben. Natürlich werden auch neue fortgeschrittene Technologien eingeführt, nach dem Event, die effektiv körperliche Krankheiten heilen.

Patrick: Im Vergleich mit unserer Neuen Technologiegruppe gibt es bereits viele Hightech-Unternehmen oder Regierungsinstitutionen, die in der Lage sind, fortschrittliche Technologien für unsere Post-Event-Gesellschaft einzuführen. Ich frage mich, ob es für unsere Neue Technologiegruppe eine unverzichtbare Rolle bei der Umwandlung der menschlichen Gesellschaft gibt.

Cobra: Ja, natürlich. Die Neuen Technologiegruppen von Prepare for Change werden eine grosse Rolle darin spielen, besonders nach dem Event.

Patrick: Kannst du dafür einige Beispiele angeben?

Cobra: Sie helfen bei der Verteilung dieser Technologien, bei der Entwicklung dieser Technologien und werden alles tun, um diese Technologien der menschlichen Bevölkerung zugänglich zu machen.

Jedi: In welcher Weise werden sich Jesus, Buddha und andere aufgestiegene Wesen nach dem Event auf der Oberfläche der Erde, besonders nach dem Erstkontakt präsentieren?

Cobra: Sie werden sich nicht im Augenblick des Events präsentieren. Sie werden sich zu einem bestimmten Zeitpunkt nach dem Erstkontakt präsentieren, wenn das Bewusstsein der Menschheit hoch genug ist, um diese Wesen so zu akzeptieren, wie sie sind, und nicht wie sie es sich jetzt gerade vorstellen. So wird eine Menge an Deprogrammierung stattfinden, bevor das geschieht. Die Menschheit wird dann in der Lage sein, ihre Energie direkt zu verstehen und zu erfahren, wenn die Zeit reif ist. Das wird ziemlich lange nach dem Event und etwas nach dem Erstkontakt sein.

Patrick: Einige Stämme, die tief im Amazonas-Regenwald leben, sind noch sehr primitiv in Bezug auf die Zivilisation. Ich möchte wissen, was mit ihnen passieren wird, wenn der Grossteil der Oberflächenbevölkerung beginnt, sich auf den Erstkontakt und das folgende Aufstiegsprojekt vorzubereiten.

Cobra: Tatsächlich wird es für sie leichter sein, da sie weniger programmiert wurden. Es wird ihnen leicht fallen, den Kontakt zu ausserirdischen Rassen zu akzeptieren, weil sie in ihrer Mythologie schon davon wissen. Für sie wird es nicht so schwer sein, wie die meisten Menschen denken würden.

Vorschlag zur Beschleunigung der planetaren Befreiung

Patrick: Ich habe gelernt, dass Energie über Raum und Zeit hinausgehen kann. Also denke ich, wir können unsere Absicht nutzen, um zum Planeten X zurück in den Dezember 1999 zu gehen, uns deren Energiemuster zu Nutze zu machen und ihre Frequenz der planetaren Befreiung für den Planeten Erde in 2017 zu verwenden. Denkst du, es ist eine gute Idee?

Cobra: Ihr könnt das tun, falls ihr euch so geführt fühlt, doch die Situation auf diesem Planeten ist nicht genau die gleiche wie es dort war. Sicher kann dies zu einem gewissen Grad helfen und wenn ihr euch so geleitet fühlt, hilft all dies natürlich. Doch das allein wird nicht ausreichen, denn die Situation hier ist viel anders als auf Planet X im Jahr 1999.

Patrick: Einige unserer Mitglieder werden im Level 2 von Serapis Bey initiiert. Da der Strahl Serapis Bey den Menschen hilft, eine bessere Verbindung mit Engeln zu haben, können wir das Chintamaninetz des Lichtes verbessern, indem wir einen solchen Strahl dazu schicken?

Cobra: Tatsächlich würde es das Chintamaninetz nicht verbessern. Es würde eine zusätzliche Heilung in die Schleierstruktur einbringen. Somit ist es egal, ob man die heilenden Energien in das Gitter oder auf Chintamani-Steine oder irgendwo anders hin bringt, es wird die Situation verbessern.

Patrick: Du hast gesagt, dass das kollektive Bewusstsein der Oberflächenbevölkerung tief programmiert ist, so dass die Menschen sich hin zum Event auf dem langsamsten Weg vorbereiten würden. Wie können wir einen solchen Geisteszustand direkt de-programmieren und sogar in ein unmittelbares Erwachen der Massen bewirken?

Cobra: Versucht nicht, eine bestimmte Person zu de-programmieren oder zu erwecken. Was ihr tun könnt ist nur, Informationen zu verbreiten, verbreitet Intel, verbreiten Licht. Diejenigen, die bereit sind, werden auf ihrem jeweiligen Level erwachen. Das ist das grundlegende Protokoll für alles Erwachen auf dem Planeten. Ich werde hier nur sagen, dass der Zustand des Erwachens auf dem Planeten den Lichtkräften keine Sorgen bereitet, denn wenn sie den Schleier entfernen werden, ist die Menschheit grundsätzlich bereit für das Event in diesem Moment. Somit ist das kein Problem. Das wichtigste Problem ist der Schleier, die Toplet-Bomben, die Plasmaanomalie, all diese Dinge, und wenn sie entfernt oder geheilt werden, wird das Event einfach passieren.

Patrick: Oh, so sind wir im Grunde bereits vorbereitet.

Cobra: Ich würde sagen, dass die Mindestanforderungen an die Oberflächenbevölkerung erfüllt sind.

Patrick: Neben dem syrischen Pentagramm sollten wir das Pentagramm der Nazi-Konzentrationslager in Europa bearbeiten?

Cobra: Das ist eine sehr gute Idee.

Patrick: Bitte nenne uns fünf strategisch wichtige Orte auf der Oberfläche der Erde, die eine sofortige und ständige energetische Heilung erfordern würden.

Cobra: Der erste ist natürlich der Bereich Syrien und Irak, der zweite ist der Kongo-Bereich, der dritte ist in diesem Moment Mexiko und einige Länder Südamerikas, das vierte wäre, da würde ich zustimmen, das europäische Pentagramm aus dem 2. Weltkrieg. Ich denke, diese vier Standorte sind die noch hauptsächlichen Prioritäten in diesem Moment.

Jedi: Welches ist das bessere Werkzeug für die Oberflächenpopulation, um die Entfernung von plastischen Toplet-Bomben zu beschleunigen, der Regenbogen-Vortex oder die Violette Flamme oder andere?

Cobra: Eigentlich sind beide davon sehr effektiv. Die Kombination von beiden ist tatsächlich eine gute Idee, eine und die andere.

Jedi: Das Japanische Team und das Chinesisches Team machen die Aufstiegsmeditation jede Nacht zur gleichen Zeit. Und es gibt über 500 Lichtarbeiter, die sich für die Meditation verbinden. Wir fühlen, die Kraft ist ziemlich stark. Würdest du vorschlagen, dass Menschen, in den drei aufeinanderfolgenden Zeitzonen die Aufstiegs-Meditation gemeinsam jeden Tag gleichzeitig neben unserer wöchentlichen Aufstiegs-Meditation durchführen?

Cobra: Ihr könnt dies zusätzlich zur regelmässigen wöchentlichen Meditation tun, wenn ihr euch geführt fühlt.

Erde / Geschichte

Patrick: Nach Drunvalo Melchisedeck trennten die Marsmenschen ihre eigenen weiblichen Aspekte ab und trennten sich nach der Annahme des Lucifer-Experiments von der Quelle. Ich frage mich, ob die Marsmenschen von den Archons ausgetrickst wurden und dann ihren Implantationsprozess akzeptierten.

Cobra: Okay. Ich bin grundsätzlich nicht einverstanden mit vielen Ideen, die über den Mars freigegeben wurden. Die Geschichte des Mars ist ein wenig komplexer als die Menschen es darstellen. Es gab eine Mischung von Rassen, die dort lebten. Einige von ihnen auf der Oberfläche, einige von ihnen unter der Oberfläche, zumeist unter der Oberfläche. Somit kann ich deine Frage nicht auf einfache Weise beantworten.

Patrick: Warum hat die Menschheit als Ganzes die Dunklen Kräfte damals in Atlantis auf diesen Planeten eingeladen?

Cobra: Dies geschah aus verschiedenen Gründen. Einerseits verstanden sie nicht, was die Konsequenzen wären. Nummer zwei waren ihre eigenen, ich möchte es mal Unvollkommenheiten in der Persönlichkeitsstruktur nennen, die die Anomalie eingeladen haben. Nummer drei ist die Anwesenheit der Anomalie selbst. Somit war es nicht leicht, diese Situation zu vermeiden.

Patrick: Damals in 2012 hast du gesagt, Isis erhielt ihre Krone zurück. Ich möchte wissen, was das bedeutet.

https://i1.wp.com/transinformation.net/wp-content/uploads/2016/06/Isis-450x600.jpg

Cobra: Es ist ein symbolischer Code für die Ermächtigung der Göttin auf der Oberfläche dieses Planeten in Besonderen, und im Sonnensystem, weil die Göttinnenpräsenz unterdrückt wurde. Somit bekam die Göttin Isis symbolisch ihre Krone zurück. Es bedeutet, dass die Göttinnenpräsenz erneut ermächtigt wird und das wahre echte weibliche Prinzip wird beginnen, energetisch und physisch frei durch die Oberfläche des Planeten zu fliessen.

Patrick: Wie hat St. Germain seinen Reichtum verwaltet und sein Vermögen angesammelt, als er in Frankreich war?

Cobra: Es gibt viele Aspekte dazu. Einer von ihnen ist, dass er sehr gut mit den Prinzipien der Manifestation vertraut war. Innerhalb seines Verständnisses verfolgte er diese Prinzipien, und jeder, der das gleiche Verständnis von diesen Prinzipien der Manifestation hat, kann Reichtum auf die gleiche Weise erwerben. Andererseits war er ziemlich versiert in der Alchimie. Er benutzte sein Verständnis der Alchemie und der Prinzipien der Manifestation, um seinen Reichtum zu manifestieren.

Patrick: Also geschah dies weniger durch einen Job, er hat nur seinen Reichtum eben manifestiert?

Cobra: Er hat keinen Job bekommen. Er folgte nur nach seinem Verständnis dem Manifestationsprozess und dadurch hat er es geschafft, seinen Reichtum zu erwerben.

Patrick: Während der Schlacht von Dünkirchen gab Hitler der deutschen Armee am 24. Mai eine Anweisung, stehenzubleiben. Dieser Haltebefehl gilt als einer der grossen Wendepunkte des Krieges. Ich frage mich, ob es die Intervention der Schwesternschaft von Rose war, die schliesslich 340.000 Leben rettete. Oder war es die Idee von Hitlers Marionettenmeister, den 2. Weltkrieg zu verlängern?

Cobra: Tatsächlich gab es viele Dinge, die in dieser Situation im Spiel waren, einer von ihnen war wirklich der Einfluss durch die Schwesternschaft der Rose. Es gab auch eine Menge, ich würde sagen, rückwärtsgerichtete Angebote. Eines dieser Angebote war es, das Leben der Top-Nazi-Einzelpersonen zu retten im Austausch gegen die Kapitulation. Somit war dies eine sehr komplexe Situation, doch ja, die Schwesternschaft der Rose war beteiligt.

Jedi: Wir wissen, dass die Nazis bewaffnete fliegende Untertassen hatten, doch warum verlor Deutschland schliesslich den WW2?

Cobra: Der 2. Weltkrieg war im Grunde ein Proxy-Krieg (Stellvertreter) zwischen den Reptilien und der Galaktischen Konföderation. Die Technik, die die deutsche Kriegsmaschinerie hatte, war Reptilien- und Drakonier-Technologie. Natürlich hat die Galaktische Konföderation eine bessere Kriegstechnik. An einem bestimmten Punkt begannen die Nazis einfach zu verstehen, dass sie den Krieg auf die eine oder andere Weise verlieren würden. Sie haben dann ihre Kapitulation im Austausch für Freitickets in die USA durch Operation Paperclip verhandelt, oder nach Argentinien oder in die Antarktis. Im Grunde versucht nun die gleiche Gruppe, ihre freie Passage nach Argentinien und in die Antarktis zu verhandeln. Es ist gerade jetzt tatsächlich eine sehr ähnliche Situation.

Kosmisches Wissen

Jedi: Umkreisen alle Galaxien die Galaktische Zentralsonne?

Cobra: Es ist weniger eine physische Umlaufbahn um einen bestimmten Ort, sondern eher eine energetische Verbindung mit einer Energiequelle.

Jedi: Was ist der Zweck der Galaktischen Zentralsonne?

Cobra: Die Energien von der Quelle ins Universum zu übertragen.

Jedi: Erreicht die Zentralrasse nahe der Galaktischen Zentralsonne das höchste Entwicklungsniveau unter allen zentralen Rassen?

Cobra: Auf eine Art und Weise ja. Ich würde sagen, es gibt eine Tendenz für diese Wesen, mehr entwickelt zu sein als in anderen Galaxien. Jedoch ist es keine strenge Regel, dass sie mehr entwickelt als andere zentrale Rassen sind.

Jedi: In welcher Dimension existiert derzeit die kosmische Zentralrasse?

Cobra: Wie ich schon sagte, es gibt Menschen mit verschiedenen Ebenen der Entwicklung in dieser Zentralrasse.

Jedi: Ist die kosmische Zentralrasse der Mentor anderer Zentralrassen im Universum?

Cobra: In gewisser Weise, ja.

Jedi: Unterstützt die kosmische Zentralrasse derzeit die planetare Befreiung?

Cobra: Es ist nicht der höchste Zweck, diese Frage zu beantworten.

Jedi: Sind unsere Sternenfamilien, wie die Plejadier und die Sirianer unsterblich? Oder sterben sie irgendwann, obwohl sie sehr fortgeschrittene Technologie haben?

Cobra: Die Sirianer und die Plejadier haben eine gewisse Lebensspanne in ihrem physischen Körper. Das ist jedoch kein Problem, denn sie können immer materialisieren oder erzeugen oder was auch immer sie tun. Sie können immer einen neuen physischen Körper arrangieren, wann immer sie ihn brauchen. Dies ist in keiner Weise ein Thema für sie. Sie sind nicht dem Inkarnationsprozess unterworfen, wie wir es jetzt hier sind.

Jedi: Gibt es irgendein Fleisch- fressendes Tier, das die Plejaden und den Sirius bewohnt?

Cobra: Nicht in jenen Sonnensystemen, nein.

Jedi: Okay, somit essen die Tiere dort alle Gemüse.

Cobra: Ja, ja .

J: Ist die Primäre Anomalie einfach Energie mit einer sehr niedriger Schwingungsfrequenz oder ein fühlendes Wesen?

Cobra : Dies ist nicht leicht zu beschreiben. Es ist kein fühlendes Wesen in der Art und Weise, wie wir es verstehen würden. Es ist nicht einfach eine Energie. Es ist ein Prinzip. Es ist ein Kraftfeld, welches keinen höheren Zweck innehat und es existiert tatsächlich ohne jeglichen Zweck. Es drückt die gegenüberliegende Polarität von ‚Zweck‘ aus.

Patrick : Was ist die exakte Bezeihung zwischen der Chimera-Gruppe und den Archons?

Cobra : Grundsätzlich ist die Chimera-Gruppe einer, der Befehle an die Archons erteilt. Die Chimera-Gruppe befindet sich an der Spitze der Nahrungskette der anderen Seite.

Patrick : Da jeder Moment in den Höheren Dimensionen präsent ist, ist es wahr, dass höherdimensionale Wesen kein Konzept von Raum und Zeit haben?

Cobra : Ich würde mit der ersten Aussage nicht übereinstimmen und somit ebenfalls nicht mit der zweiten.

Patrick : Wie nehmen sie Raum und Zeit wahr?

Cobra : Sie nehmen Raum und Zeit als Fluss wahr, welcher in der selben Weise fliesst, wie wir es erfahren, jedoch etwas mehr multidimensional.

Spiritualität

Patrick: Was ist der Unterschied zwischen esoterisch und okkult?

Cobra: Esoterisch bedeutet, dass es nicht exoterisch ist. Es ist innen, nicht äusserlich. Es betrifft alles, was nicht direkt mit der physischen Ebene verbunden ist. Okkult bedeutet, dass Techniken oder Möglichkeiten angewandt werden, um konkreter mit diesen Energien umzugehen. Okkult an sich ist weder positiv noch negativ, sondern nur ein Ansatz, mit Energien umzugehen, Energien zu leiten, mit Energien auf die eine oder andere Weise zu arbeiten. Und esoterisch ist mehr die innere Verbindung mit den Energien, nicht so viel die äussere Manipulation oder die Richtung der Energien.

Patrick: Ist Jesus nach Tibet gegangen, um den Buddhismus zu studieren, als er jung war? Oder hat er tatsächlich in seiner spirituellen Ausbildung an der ägyptischen Mysterienschule mit Maria als er zwischen 12 bis 31 Jahre alt war?

Cobra: Tatsächlich wurde er in Ägypten in der Mysterienschule ausgebildet. Das ist absolut korrekt. Und ja, er reiste auch, jedoch nicht nach Tibet, sondern in ein Gebiet zwischen Ladakh und Kaschmir.

Patrick: Was war der Zweck seiner Reisen?

Cobra: Er setzte seine Mission fort.

Patrick: Was bedeutet Christusbewusstsein?

Cobra: Christusbewusstsein ist tatsächlich ein Begriff, der die bedingungslose Liebe beschreibt.

Patrick: Können die Menschen einen bestimmten spirituellen Fortschritt erlangen, indem sie Hunde oder Katzen als Haustiere halten?

Cobra: Die Verbindung mit Tieren kann man natürlich das Herz öffnen und mehr Liebe in das Leben von jedermann bringen.

Patrick: Was ist der Ursprung der Radiästhesie?

Cobra: Radiästhesie ist eine Form der Erfassung des Energieflusses, und ist tatsächlich ein sehr begrenztes Fragment des alten Verständnisses aus Atlantis über die Bestimmung und Erkennung der Energieflüsse.

Patrick: Wo sind der Heimatplanet von Xi WangMu und dem Jadekaiser?

Cobra: Tatsächlich verbrachte der Jadekaiser einige Zeit in der Zentralzivilisation und auch einige Zeit in verschiedenen Stern-Systemen, wie der Konstellation Grosser Wagen (Grosser Bär). Das gleiche trifft soweit sehr auch auf Xi WangMu zu. Sie verbrachte auch viel Zeit in Thuban. Das ist der Hauptstern in der Drachen-Konstellation, wo sie eine Menge ihres eigenen spirituellen Wachstums erlebte. Dann kam sie später auf diesen Planeten, um die Entwicklung der chinesischen Zivilisation zu unterstützen.

Jedi: Ist das Seth-Material zuverlässig? Wer ist diese Entität Seth?

Cobra: Wie bei allen gechannelten Materialien würde ich sagen, ist es zu einem gewissen Grad zuverlässig. Ihr müsst eure eigene innere Führung bei jedem Channelmaterial nutzen.

Jedi: Stimmt es, dass der Dalai Lama seine nächste Inkarnation erkennen kann? Wenn ja, wie kann er 14-mal inkarnieren, ohne seine bisherigen Lebenserinnerungen zu verlieren?

Cobra: Tatsächlich kann er dies manchmal erkennen, da es bestimmte Protokolle gibt. Doch sein Gedächtnis ist nicht ununterbrochen vollständig. Dort gab es eine Menge Manipulation damit in der Vergangenheit. Somit ist dies zu einem gewissen Grad korrekt, aber nicht vollständig.

Jedi: Was war die Mission von LaoTze als aufgestiegenes Wesen, als er in China lebte?

Cobra: Seine Aufgabe war es, der chinesischen Bevölkerung viel Weisheit zu geben.

Jedi: Ist Quan Yin seine Zwillingsseele?

Cobra: Sie ist nicht seine Zwillingsseele, sondern eine seiner Seelenverwandten aus seiner Seelenfamilie.

Jedi: Ist Anubis in der ägyptischen Mythologie ein aufgestiegenes Wesen?

Cobra: In diesem Moment, ja.

Jedi: Und wie verbindet man sich mit ihm?

Cobra: Wie bei jedem anderen Wesen des Lichts gibt es viele Techniken, viele Ansätze. Es gibt keinen Unterschied.

Jedi: Worin besteht seine Rolle in Bezug auf die menschlichen Seelen?

Cobra: Er assistiert jenen, die den Übergang von der physischen Ebene zu den nicht-physischen Ebenen machen.

Jedi: Der Buddhismus legt viel Wert auf das Konzept der Inkarnation. Er befürwortet auch die Idee, dass Menschen als Tiere inkarnieren würden, wenn sie unmoralische Verhaltensweisen begehen, bevor sie vergehen. Ist dieser Teil der Lehre eine negative Gedanken-Programmierung?

Cobra: Tatsächlich ist der Buddhismus eine Mischung aus wahrem Verständnis und Gedanken-Programmierung, wobei somit der Teil der Reinkarnation richtig ist. Tatsächlich ist es das, was geschieht. Doch niemals kann ein Wesen wieder zurück in das Tierreich, wenn es innerhalb des menschlichen Reiches war. Was passieren könnte, wenn ein bestimmtes Wesen zu weit in die Negativität gegangen ist, kann es zur Zentralsonne gebracht werden, wiederverarbeitet und dann wieder durch den gesamten Evolutionszyklus gehen. Das schliesst natürlich die Tierentwicklung an einem bestimmten Punkt ein.

Jedi: Was ist die Buddha-Natur?

Cobra: Es ist der Zustand der Erleuchtung.

Jedi: Wenn der physische Körper von jemandem verstorben ist, und er dann in der astralen Ebene lebt, wird sein Plasma-Körper und Ätherleib sterben oder verschwinden oder sich verwandeln?

Cobra: Zuerst geht die Person, die die physische Ebene verlässt, durch einen Plasmatunnel. Wenn es ihr gelingt, durch den Plasmatunnel zu gelangen, wird der Plasmakörper gelöst und dann tritt er in die ätherische Ebene ein und nach einer bestimmten Zeit, wenn er den Ätherleib auflöst, tritt er in die Astralebene ein.

Jedi: Einige Chintamani-Steine sind transparent, doch andere undurchsichtig. Was ist die Funktion dieser beiden Arten von Stein?

Cobra: Grundsätzlich konzentrieren sich die transparenten Steine mehr darauf, höhere Energien zu bringen und sind etwas mehr raffiniert. Die opaken Steine sind besser für die Erdung dieser besonderen Energien.

Jedi: Wie entwickeln wir unsere Telepathie, um uns eine bessere Kommunikation mit unserer Sternenfamilie und den aufgestiegenen Wesen nach dem Event zu ermöglichen?

Cobra: Nach dem Event wird es eine Menge energetische Unterstützung von der Galaktischen Zentralsonne geben. Es wird viel einfacher sein, dann diese telepathischen Fähigkeiten zu entwickeln. Die Lichtkräfte geben Führung und Anleitungen, wie man das entwickelt. Natürlich wird es einiger, dem gewidmeter, Zeit und Praxis für jene bedürfen, die erwacht sind. Es wird nicht einfach nur von selbst geschehen. Die Menschen müssen dem noch viel Zeit und Mühe widmen, um dies zu entwickeln, doch es wird viel einfacher sein, als es jetzt ist.

Jedi: Wird der Mensch sein individuelles Bewusstsein behalten, nachdem er zurück zur Quelle gekommen ist?

Cobra: Tatsächlich wird das individuelle Bewusstsein erweitert, um das Ganze zu umfassen.

Jedi: Ist die Seele zerstörbar oder resorbierbar?

Cobra: Es ist möglich, eine Seele zu zerstören, wenn man sie in die Galaktische Zentralsonne bringt. Das ist eine aussergewöhnliche Situation, doch im Grunde ist die Seele ewig. Natürlich wird die Seele zu einem bestimmten Zeitpunkt aufgelöst, wenn ein bestimmtes Wesen über die Seelenebene hinausgeht, doch das ist auch eine sehr einzigartige und besondere Situation.

Jedi: Haben die Dunklen Kräfte irgendeine Art von Technologie erfunden, um die Seele zu manipulieren oder zu zerstören?

Cobra: Nein, es ist nicht möglich, dass sie so etwas tun. Sie haben natürlich die Seele beschädigt, und sie haben das schon mit Atom-Explosionen gemacht, aber das ist es dann auch.

Mysterien

Jedi: Wenn ätherische Archons unsere Eltern und die familiären Bedingungen wählen können, warum sollten sie LichtarbeiterInnen relativ bessere biologische Eltern und bessere Familienbedingungen anbieten, anstatt alle Sternensaaten in die schlimmsten Familien oder Länder auf dem Planeten Erde zu werfen?

Cobra: Grundsätzlich können die Archons nicht jede Inkarnation und jede Situation zu 100% kontrollieren, natürlich haben die Lichtkräfte etwas zu sagen, und manchmal können die Lichtkräfte für bestimmte Menschen eine bessere Inkarnation arrangieren.

Jedi: Wohnen uns unsere Sternenfamilien bei unserer wöchentlichen Aufstiegs-Meditation bei und auch an den Göttinnenwirbeln?

Cobra: Ja, selbstverständlich tun sie das auf ihrem eigenen Niveau ,ja.

Jedi: Wenn ja, warum haben wir die kritische Masse noch nicht erreicht?

Cobra: Es ist auf Grund des Freien Willens der Menschheit, die nicht genug kooperiert.

Jedi: Warum können die Menschen in ihren Träumen gelegentlich die Zukunft sehen?

Cobra: Die Menschen können die Zukunft für bestimmte bestimmte Ereignisse sehen, die bereits bestimmt sind, dass sie passieren werden. Und dann informieren die Lichtkräfte die Menschen in ihren Träumen, oder ihre Seele informiert sie im Traum, dass etwas passieren wird.

Jedi: Es wird gesagt, dass das Kola Supertiefe Bohrloch geschlossen wurde, weil die Leute einige schreckliche Schreie hörten und sogar Monster aus dem Bohrloch hervorkommen sahen. Hast du Kenntnisse über diese Geheimnisse?

Cobra: Was tatsächlich passierte war, dass da unter ihnen Reptilien lebten. Diese Dinge passierten vorher. Die Menschen wurden entführt und einige von ihnen wurden von den Reptilien unter der Erde kontrolliert.

Jedi: Warum können Menschen Levitation oder andere superkörperliche Kräfte bekommen, nachdem sie hypnotisiert wurden?

Cobra: Ich müsste einen Bestätigungsfall davon sehen, denn es gibt viele Gerüchte von Dingen, die passiert sind, die sich unter konkreten Untersuchungen als immer nicht richtig herausstellen.

Jedi: Gibt es eine Welt unterhalb der festen dritten Dimension, wie 1. oder 2. Dimension?

Cobra: Nein.

Jedi: Was ist der Unterschied zwischen den Planetaren Lichtnetz und den Leylinien?

Cobra: Eine Leylinie ist eine bestimmte Linie im Planetaren Gitter.

Jedi: Ist eine Leylinie wirklich im Boden oder über dem Boden?

Cobra: Es ist tatsächlich eine Energie-Linie, die durch die Oberfläche strömt, und sich ein wenig unter und ein wenig über der Oberfläche erstreckt.

Patrick: Wie ist die Beziehung zwischen den Tunneln von Set und Seth, der ägyptischen Gottheit?

Cobra: Die Tunnel von Set wurden von bestimmten Okkultisten nach Seth benannt, weil die Tunnel von Set von negativen Wesenheiten verwendet wurden, um durch die Wurmlöcher im Plasma zu reisen. Und Seth wurde als eine der Hauptwesenheiten der Dunklen Kräfte bekannt.

Patrick: Kannst du das Prinzip des photoradionischen Antriebs beschreiben, das in deinem plejadischen Interview erwähnt wird?

Cobra: Okay, was er im Grunde tut – in der Regel nutzt er das Prinzip der Energieübergang und Übertragung zwischen den ätherischen und physischen Ebenen. Die Energie selbst für diesen Antrieb kommt von der Energieübertragung von den ätherischen und physischen Ebenen. Sie ist nicht ganz ein physisches Phänomen. Und deshalb scheint es einigen Ideen der Mainstream-Wissenschaft zu widersprechen.

Patrick: So lädt sich die Energie selbst in die ätherische Ebene und tritt dann wieder auf die physische Ebene zurück?

Cobra: Nein, es gibt einen Energiefluss zwischen dem physischen Plasma und dem Äther, in der Art, wie dieser Antrieb strukturiert ist.

Patrick: Kannst du das Funktionsprinzip des Anti-Gravitations-Fahrzeugs beschreiben?

Cobra: Grundsätzlich ist das Grundprinzip das gleiche. Ich würde sagen, die meisten dieser fortschrittlichen Technologien basieren auf der Energieübertragung zwischen der physischen und der ätherischen Ebene durch Plasma. Das Plasma ist tatsächlich das Medium oder ich würde sagen, das Sternentor, durch das die Energie fliesst.

Patrick: Ist Ophiuchus, der Schlangenträger, wirklich das 13. Tierkreiszeichen?

Cobra: Dies ist eine mögliche Art der Interpretation. Dies ist nur eine Möglichkeit,wie man den Tierkreis einteilt oder nicht, doch nicht der einzige.

Patrick: Wir haben entdeckt, dass einige Leute dazu neigen, noch mehr Skalarwellenangriffe zu bekommen, nachdem sie Chintamani-Steine getragen haben. Ich frage mich, wie wir diese Situation lösen können.

Cobra: Okay, ich würde sagen, dass jeder, der für das Licht arbeitet, der seine Mission macht, mehr Skalarangriffe bekommen kann, weil wir in der Mitte eines Krieges sind. Es ist einfach ein Hinweis darauf, dass ihr etwas mehr Aufwand für euren Schutz aufwenden müsst.

Patrick: Sehr gut. Vielen Dank, Cobra. Was möchtest du am Ende dieses Interviews unserem Publikum mitteilen?

Cobra: Ja, ich würde sagen, dass es in letzter Zeit interessante Entwicklungen gibt, die uns viel näher an unser endgültiges Ziel bringen. Es ist sehr wichtig für alle, sehr aufmerksam zu sein, die Dinge nicht standardmässig zu tun, wach zu sein. Seid wachsam und macht unsere Mission, weil absolut jede Handlung zählt, jetzt besonders.
Danke an Cobra für das erstaunliche Interview. Vielen Dank für die Hilfe von Untwine, das Interview von Cobra als Text umzusetzen. Vielen Dank für Patrick und Jedis Bemühungen, die dieses Interview möglich machen.
Sieg dem Licht!
International Golden Age Group

Übersetzung: Cobra-Interview durch die International Golden Age Group | Transinformation

Advertisements

Über Hannes für Frieden

ICH BIN ein Dynamitkind
Dieser Beitrag wurde unter COBRA veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s