COBRA – 28.11.2016 – Interview von Iruka Umino

(Anmerkung Hannes: Nur kleine Details, nix wirklich neues, aber guter Tipp, lest mehr Sheldan Nidle 😉 )

Orginal: Cobra Interview von Iruka Umino | Transinformation

Cobra Interview von Iruka Umino

Veröffentlicht am 28. November auf prepareforchange-japan.blogspot; übersetzt von Taygeta

Dies ist ein Cobra Interview von Iruka Umino aus Japan, gedolmetscht von Terry.

Iruka beteiligte sich aktiv an den Gitternetz-Arbeiten mit Chintamani-Steinen und tachyonisierten Kristallen in ganz Japan, zusammen mit vielen anderen japanischen Lichtarbeitern. Während des Besuchs von Cobra in Japan erhielt er die wunderbare Gelegenheit, ein Interview mit Cobra zu führen. Wir hoffen es gefällt euch!

https://i2.wp.com/transinformation.net/wp-content/uploads/2016/12/Cobra-Iruka-Int-1.jpg

Iruka: In Japan gibt es mittlerweile etwa 1000 Stück Chintamani-Steine. Wie beeinflusst dies die Plasma- und Äther-Felder in Japan?

Cobra: Etwa 80% der Gebiete in Japan sind in einem guten Zustand. Das ist besser als in den meisten anderen Ländern.

Iruka: Welche Bereiche in Japan sind negativ?

Cobra: Die US-Militärbasen.

Iruka: Es scheint also, dass es in den Nachbarschafts-Gebieten rund um die US-Militärbasen in Japan schlechte Energien gibt. Sind sie von den Archons beeinträchtigt?

Cobra: Die Archons geben im Plasma-Feld im Bereich der Basen negativen Menschen Macht.

Iruka: Was können wir erwarten, wenn wir Chintamani-Steine in der Nähe der Atomkraftwerke platzieren?

Cobra: Das Plasmafeld, das ein Kernkraftwerk umgibt, kann gereinigt werden.

https://i2.wp.com/transinformation.net/wp-content/uploads/2016/12/Cobra-Iruka-Int-2.jpg

Iruka: Kannst du bitte die Unterschiede in den charakterisierenden Eigenschaften zwischen Plejadiern und Sirianern erklären?

Cobra: Die typischen Eigenschaften der Sirianern sind Freude, Freiheit und Licht, während die Plejadier tiefgründig und herzlich sind.

Iruka: Kannst du uns einige Namen von Persönlichkeiten auf der Erde nennen, deren Ursprünge die Plejaden oder Sirius sind?

Cobra: Mozart kam aus den Plejaden. J.S. Bach wahrscheinlich ebenso.

https://i0.wp.com/transinformation.net/wp-content/uploads/2016/12/Cobra-Iruka-Int-3.jpg

Iruka: Wenn wir eine Initiation in den Strahl der Plejaden erhalten, werden wir dann in der Lage sein, mit den Plejadiern in Verbindung zu treten?

Cobra: Ja.

Iruka: Kannst du uns einige Bücher über die Plejaden oder über Sirius empfehlen?

Cobra: „The Sirius Mystery“ von Robert Temple und die Bücher von Sheldan Nidle und Amorah Quan Yin sind gut.

https://i1.wp.com/transinformation.net/wp-content/uploads/2016/12/Cobra-Iruka-Int-4.jpg

Iruka: Kannst du einige [inkarnierte] Drakonier ausser Hillary und die Rockefeller aufzählen?

Cobra: Bill Clinton, Angela Merkel, Mario Draghi, Cheney, Rumsfeld und Henry Kissinger. Ebenso die meisten aus der Rockefeller Familie. Shinzo Abe in Japan ist auch drakonisch, obwohl er es selbst wohl nicht weiss.

Iruka: Gibt es Drakonier unter den berühmten Musikern und Entertainern?

Cobra: Weil die Drakonier nicht an Musik und Kunst interessiert sind, könnte ich keine berühmte Person in diesem Bereich nennen.

Iruka: Welche Musiker sind mit den Lichtkräften verbunden?

Cobra: Enya und Jean-Michel Jarre, zum Beispiel.

Iruka: Und was zu Michael Jackson?

Cobra: Als er versuchte öffentlich zu machen, dass die Illuminati Menschen manipulieren, wurde er getötet. Viele Musiker sind mit den Licht-Kräften verbunden, aber wenn sie versuchen, die Illuminaten zu entlarven, werden sie getötet.

Iruka: Gab es/gibt es Künstler, die mit den Licht-Kräften verbunden waren/sind? Wie wäre es etwa mit Leonardo da Vinci?

Cobra: Er kopierte nur Informationen, die aus China aus Dragon-Quellen kamen.

Iruka: Gab es Künstler, die mit den dunklen Kräften verbunden waren?

Cobra: Viele Künstler waren es.

Iruka: Wie war es bei Picasso?

Cobra: Mitglieder der Kabale kauften Picassos Kunstwerke. Die meisten Künste in den letzten 70 bis 80 Jahren wurden von den Rockefellers und Rothschilds kontrolliert. Die Preise für die Kunstwerke sind heutzutage sehr hoch, so dass die Kabale die Transaktionen für Geldwäsche nutzen kann.

Iruka: Kannst du etwas zu den „Protokollen der Ältesten von Zion“ sagen?

Cobra: Der Inhalt des Dokuments ist authentisch, aber das Dokument selbst wurde nicht von den Zionisten verfasst. Es wurde von Jesuiten veröffentlicht, die die Freimaurer-Logen in Frankreich im 19. Jahrhundert infiltrierten. Die Jesuiten versuchten für ihre Verschwörung die Zionisten verantwortlich zu machen.

Iruka: Um welche Art von Person handelt es sich bei Ministerpräsident Dmitri Medwedew in Russland?

Cobra: Er berichtet Putin. Somit arbeitet er für das Licht.

Iruka: Pokemon Go ist sehr beliebt in der Welt. Ist es ein Werkzeug der Kabale?

Cobra: Man kann sagen, dass es ein Werkzeug ist, um die Menschen zu gehorsamen Sklaven zu machen.

Iruka: Ist die japanische Spielefirma Nintendo mit der Kabale verbunden?

Cobra: Ja. Alle Spielunternehmen stehen mit der Kabale in Verbindung.

Iruka: Ist es wahr, dass in einer der bekannten Hamburger-Filialen menschliches Fleisch als Zutat verwendet wird?

Cobra: Ja, in einigen seltenen Fällen.

Iruka: Was ist der Zweck der sexuellen Subliminal-Effekte in den Disney Animations-Filmen?

Cobra: Damit ist beabsichtigt, das sexuelle Interesse und die emotionale Programmierung des Menschen zu kontrollieren.

Iruka: Gibt es eine geheime Einrichtung unter Disneyland?

Cobra: Nicht mehr.

Iruka: Gibt es eine vorsätzliche Verunreinigung von Nahrungsmitteln durch Mikrochips in der Hauptnahrungsmittelindustrie?

Cobra: Mikrochips wurden in den USA vor 20 Jahren in vielen Suppen-Produkten verwendet. Bei einigen Menschen, die fett wurden, ohne eine Ursache zu erkennen, könnte das die Folge eines grossen Suppenkonsums mit Mikrochips gewesen sein. Einige von ihnen haben jetzt so zusätzliche 5 kg Biomasse in ihrem Körper angesammelt. Durch Körperentgiftung kann man sie wieder entfernen.

Iruka: Der ehemalige japanische Premierminister, Yukio Hatoyama, dient heute im Beratungsgremium der AIIB. Ist er auf der lichten Seite?

Cobra: Er ist nur ein Opportunist.

Iruka: Wer in Japan ist mit der Östliche Allianz verbunden?

Cobra: Benjamin Fulford.

Iruka: Welches sind aufgestiegene Meister aus Japan?

Cobra: Alte Göttinnen wie Amaterasu und Göttinnen aus der Jomon-Kultur.

https://i2.wp.com/transinformation.net/wp-content/uploads/2016/12/Cobra-Iruka-Int-5.jpg

https://i1.wp.com/transinformation.net/wp-content/uploads/2016/12/Cobra-Iruka-Int-6.jpg

Iruka: Hat das In-die-Sonne-Schauen (Sun gazing) eine Wirkung?

Cobra: Wir können dabei Prana-Energie aufnehmen. Aber man muss sehr vorsichtig sein, wenn man direkt in die Sonne blicken will. Nicht zu viel. Sonnenaufgang und Sonnenuntergang wären geeignete Zeiten dafür.

Iruka: Welches ist eine effektive Methode für Fernheilung?

Cobra: Gaias Ewiges Licht ist wirkungsvoll.

Iruka: Hast du zum Abschluss eine Nachricht an die Japaner?

Cobra: Viele Japaner sind von ihrem Ursprung abgetrennt. Bitte verbindet euch mit der wunderbaren Spiritualität aus der alten Zeit in Japan. Eine wichtige Nachricht kann man in der Jomon Ära verborgen finden. Bitte entdeckt deren so grosse Spiritualität, indem ihr die Vergangenheit eingehend studiert.

Iruka: Vielen Dank.

Kommentar von Iruka: Ich schätze es wirklich, dass Cobra etwas von seiner wertvollen Zeit mit mir geteilt hat, um dieses Interview zu machen.

Sieg dem Licht!

https://i0.wp.com/transinformation.net/wp-content/uploads/2016/12/Cobra-Iruka-Int-7.jpg

Den Original-Artikel findet man hier.

Advertisements

Über Hannes für Frieden

ICH BIN ein Dynamitkind
Dieser Beitrag wurde unter COBRA veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s