Liebe Freunde, liebe Familie, liebe Bekannte

Liebe Freunde, liebe Familie, liebe Bekannte

es bleibt jedem von euch selbst überlassen, ob er die Worte hier lesen möchte, sie ignoriert oder ihnen gar ablehnend gegenüberstehen möchte. Es sind nun knapp 1,5 Jahre seit meinem radikalem Lebenswandel vergangen und leider sind viele meiner alten zwischenmenschlichen Beziehungen dadurch vorerst auf Eis gelegt. Ich schätze mal so ca. 5-10 % verstehen oder akzeptieren zumindest meine jetzigen Entscheidungen und Beweggründe. Daher habe ich mich entschlossen euch so eine kurze Sichtweise auf das was ich seitdem erlebt habe zu schreiben. Es geht mir nicht darum, das ihr dies glauben sollt, sondern ich möchte hiermit einfach nur erklären, was ich erlebt habe und mich auch auf diesem Weg hält und mich täglich ermutigt weiter zu gehen, auch wenn er zwischen vielen Kontakten leider teils verbrannte Erde hinterlassen hat.

– Ich habe bisher ca. 10 Menschen, die eine ähnliche sprunghafte BewusstSEINSwerdung in meinem direktem Umfeld erlebt haben, via Internet sind wir im deutschsprachigem Raum stark vernetzt (ich schätze mal so ca. 2-3000 Aktive) aber in diversen Kreisen auch global und die Zahl wächst täglich. In Marburg sind sogar drei von uns im selben Zeitraum aktiviert worden. Bei jedem ganz individuell mehr oder weniger radikal.

– Ich habe betroffene Opfer aus kriminellen Zirkeln getroffen und konnte ihnen helfen. Ich bekomme Hintergrund-Informationen aus Bundestag, Geheimdiensten und Behördenkreisen. Ich kenne mittlerweile, Freimaurer, Exorzisten, sogenannte Magier, Heiler, Spirituelle, Hexen und so einige Menschen, was hier zu kompliziert wäre auszuführen, aber es widerspricht alles der allgemein gültigen westlichen Weltsicht.

– Viele in meinem Umfeld, haben Kontakt zu Toten, ihren seelischen Begleitern oder anderen nicht physisch inkarnierten Wesen (Schutzengel, etc.). Einer wurde sogar von seiner verstorbenen Oma zu mir geschickt, damit ich ihm helfen kann bei einem innerlichem Konflikt. Bei mir ist es ein eher indirekter Kontakt, teils mit meinen Begleitern aber auch mit Gaia, St.Germain und weiteren Wesenheiten. Mein einziger direkten Kontakt (innerliche sprachliche Kommunikation) hatte ich mit einem Informant aus der globalen Widerstandsbewegung.

– Viele in unseren Kreisen, entwickeln allerlei unterschiedliche Fähigkeiten oder haben die schon immer, trauen sich aber nun offen damit umzugehen. Auch gibt es dabei eine Menge Unfug der gemacht wird, aber wirklich negatives Handeln schließt sich durch die Bewusstwerdung zum Glück aus.

– Je nach Situation habe ich bereits klare Bilder der Zukunft und fühle sie zum teil deutlich, bzw wirke ich als Co-Schöpfer aktiv daran mit. Viele sind sich ihrer vergangen Inkarnationen völlig im klaren und erkennen andere Menschen aus diesem Leben wieder, mich eingeschlossen.

– Alle verbindet das sie sich teils im ganzen, teils in Detailbereichen, darüber klar sind, das dieses kollektive menschliche Zusammenleben im Zuge der Globalisierung ein System geschaffen hat, das gegen ein friedliches Leben mit unseren Mitmenschen und unserem Lebenskreislauf arbeitet. Und sie sind nicht bereit, das weiter „machtlos“ hinzunehmen.

– Nach wie vor verbringe ich täglich einige Stunden damit, zu erfassen, was wirklich geschieht in dieser Welt und wie diese Information in meinem Umfeld nützlich sein können, um so vielen wie möglich Wege aufzeigen zu können, um ihre eigene Situation im Jetzt zu verbessern. Dies spiegelte sich auch zuerst in Form eines Newsletters per eMail und mittlerweile mit diesem Blog wieder.

– Besonders im Verlauf des Wohnzimmerprojekts, aber auch vorher bereits konnte ich vielen Menschen helfen, bei innerlichem Konflikten, stressigen Lebenssituationen oder auch gar anscheinend aussichtslos wirkenden Lagen Auswege zu finden und sich über ihre eigenen innerlichen Ziele klar zu werden. Eine Menge von diesen zähle ich zu meinem neuen wundervollen Umfeld und wenn man erst mal beginnt sich aus der Lethargie der Hilfslossichkeit und Ablenkung zu befreien, erlebt man wie diese Menschen wirklich Glücklich werden. Zugegeben auch zwei bis drei Menschen von denjenigen, die den Absprung von den chemischen Drogen nicht geschafft haben sind mittlerweile auf hartem Entzug. Das kann auch passieren wenn man mir zuviel zuhört aber nicht beginnt seine Verantwortung über sein handeln zu übernehmen, aber bei ca.1-2 % von allen denen ich helfen durfte, kann man auch solche Erlebnisse nicht immer verhindern, so sehr man es manchmal gerne würde.

– Ein schöner Vorwurf den ich häufiger bekommen habe: „Ich hab dir zuviel zugehört, ich kann einfach kein Fleisch mehr essen“ Und denkt nicht das ich mit denen über meine Ernährung geredet habe. Es ist ein natürlicher Prozess, der mit dem bewussten Handeln und Leben einhergeht.

– Viele Menschen, die Erlebnisse mit sogenannten „UFOs“ oder Flugscheiben hatten, teilen dieses Wissen mit, alleine in meinem direktem Marburger Umfeld gab es dieses Jahr drei eindeutige Sichtungen. Von diversen Elektrikern oder anderen Handwerkern, habe ich viele Insiderinfos über geheime Anlagen in Marburg und kuriose Orte, zu denen sonst keiner Zutritt hat, bzw. die konkret verheimlicht werden. Noch… In unserem Umfeld bauen wir bereits an den KESHE – Erfindungen und haben bereits erste Ergebnisse. Sobald wir damit fertig sind werden wir das auch gerne für Interessierte vorführen. Es wird eng für die „Mainstream-Physik“ und ihre Gläubigen, den die Fakten entstehen derzeit auf dem ganzen Globus.

– Ich sitze abends im Wohnzimmer und leiste meinen Beitrag und helfe dort denjenigen, die Hilfe suchen. Ansonsten trage ich das in den ganzen unterschiedlichen Kreisen, in denen ich mich beteilige bei. Viele von uns können aufgrund ihrer Wahrnehmung Konflikte lösen und das ist eine der Hauptaufgaben in dieser Zeit, denn wenn man die „Ego“-Masken fallen lässt, sieht jeder auf einen Schlag seine ignorierten Probleme und Fehltritte. Das ist bei jedem eine ganz induviduelle Achterbahn, aber viele können versichern, das sich der Weg lohnt.

– Dave ist interessanterweise einer der Wenigen, der diese eigene Achterbahn einfach mal übersprungen hat. Ihn betrachte ich als einzigen, der meine Entwicklung halbwegs komplett miterlebt hat und miterlebt. Auch wenn es zwischenzeitlich schwierig war, vor allem in der Turbulenten Anfangsphase, so ist er wohl einer der wenigen, der mich sowohl vor wie nach meinem Wandel verstehen kann. Wir reden jede Woche in unserer „Therapie“ über meine Erlebnisse der vergangenen Woche und nicht selten machen wir Witze darüber, das wir eigentlich auf 2-3 Termine pro Woche erhöhen müssten. Als er mir vor einigen Wochen sagte, das er sich grade mit David Icke befasst, mussten wir beide herzlich lachen, als ich ihn fragte, ob er sich das auch nur im entferntestem hätte träumen lassen, als er begann mich auf meinem Weg zu begleiten. Ich muss mich selber 1-2 pro Woche durch meditative Selbstreflexion insoweit erden, das ich das erlebte mir immer wieder bewusst machen, weil es mir manchmal selber wie „Alice im Wunderland“ oder ähnlich vorkommt. Gefühlt habe ich seit März 2014 das hundertfache an Erkenntnissen und Erlebnissen durchlebt wie in den 30 Jahren zuvor und wenn man erst mal geistigen Sex über 100km Entfernung hat, kommt man selber hart ins schleudern, was eigentlich „Real“ ist.

Unter den Umständen und mit einer urteilsfreien Betrachtung erkennt man, das ich meinen Weg aus gutem Grund gehe. Dabei geht es nicht um mein Ego, auch wenn ich diese Betrachtung durchaus sehr gut nachvollziehen kann. Und man darf das gerne auch als verrückt bezeichen, wieso sollte ein klar denkender Mensch, der Erfolgreich sein Leben verwirklicht hat auf einmal alles verschenken? Den Kontakt zu Freunden und Familien minimieren und alles materielle, samt dem Glauben daran hinter sich lassen? Ich würde die Option nicht gänzlich ausschliessen, das er sich sehr sicher ist und bereit ist alles auf sich zu nehmen um dem Grund seines DaSEINs zu folgen. Ganz nebenbei macht das unbeschreiblich Glücklich.

Ich habe kein Interesse daran jemandem gegen seinen Willen von meinen „Tatsachen“ zu überzeugen. Ich weiß, das ihr mich irgendwann verstehen werdet und ich möchte mich an dieser Stelle für alle Verletzungen, Enttäuschungen und Ängste, die mein Weg in unseren Beziehungen vielleicht hervorgebracht hat entschuldigen. Danke auch, das nun mittlerweile der Großteil aufgehört hat, mich von seiner Wahrheit überzeugen zu wollen. Egal ob wir die Quantenphysik betrachten oder einfach Käptn Peng zu hören, die Wahrheit bleibt von alleine bestehen. Wir sind alle eins und diese Erkenntnis ist die Ursache vieler Turbulenzen, die wir zur Zeit im persönlichen wie im globalen erleben. Claudia hat mal einen sehr treffenden Satz nach einem Gespräch zur mir gesagt: „Sie können einfach nicht verstehen, das du keine Angst mehr hast.“ Das trifft es ziemlich auf den Punkt und ist ein wichtiger Aspekt, wenn man sich seine Realität bewusst und stressfrei manifestieren möchte.

Wenn ihr das Rätsel unseres DaSEINs für euch löst, werdet ihr ebenso euer Glück finden. Nichts anderes Wünsche ich euch allen, genießt die besinnliche Zeit und kauft nicht so viel Mist, verschenkt Liebe. Ich freue mich derweil auf den Tag, an dem wir uns wieder treffen werden und ihr mir vielleicht von eurem Weg in den Kaninchenbau erzählen könnt. Ich verbleibe irgendwo zwischen Genie und Wahnsinn. In bedingungsloser Liebe,

Selamat Gajun! Selamat JA! euer Hannes

https://missiongalacticfreedom.files.wordpress.com/2012/11/sheldan_nidle1.png?w=540&h=138

Advertisements

Über Hannes für Frieden

ICH BIN ein Dynamitkind
Dieser Beitrag wurde unter Persönliche Erlebnisse, TAGEBUCH veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Liebe Freunde, liebe Familie, liebe Bekannte

  1. oeffi schreibt:

    Hallo, Hannes, egal, woran die einzelnen Menschen sonst so alle glauben: „Wir sind alle Eins!“ – Das sehe ich als den zentralen Schlüssel… Wer davon erfüllt ist, wird nicht mehr für ‚Splitter-Rechnungen‘ leben wollen, sondern für die ‚Rechnung des Ganzen‘, globale Verantwortung, globale Liebe…
    Man kann dann nicht mehr etwas tun, ‚weil es halt der Job ist‘ oder ‚weil man Geld dafür kriegt‘, — ohne zu schauen, ob es zerstörerische, verletzende, unmenschliche Folgen hat bzw. ob es aufs Ganze gesehen sinnlos oder schädlich ist…
    Man kann dann nicht mehr für irgendeinen ‚Vergeltungs-Lohn‘, Geld oder was auch sonst, etwas tun, was dem Sinn im Ganzen wiederspricht…
    Man versucht immer mehr, alles Tun auf diesen Sinn im Ganzen auszurichten…
    (Egal, was auf kurzsichtige Sicht, nur bis zur nächsten Ecke, dabei rauskommt oder auch nicht – man bekommt auch die Kraft, Durst-Strecken durchzustehen)…

    Sei umarmt,
    Öff Öff
    http://www.real-utopia.de

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s