Von BewusstSEINserweiterung & verbrannter Erde

Wenn man nur noch im Jetzt lebt und das Gefühl der Impuls aller Handlungen ist wird es schwierig ein „TAGE“-Buch zuführen… Viele Gedanken die mich zu diesem Eintrag in den letzten Wochen geführt haben, aber erst heute haben sich Ruhe und Gefühl in Einklang begeben, das ich dies hier beschreiben möchte.

Ich habe viel über meine Beziehungen zu anderen Menschen, sowohl vor meinem Crashkurs im März 2014, wie auch vor allem über die Entwicklungen in den letzten 1 1/2 Jahren und wie dies teilweise in krassem Duett miteinander agiert, nachgedacht. Gut das ich dies in erster Linie für mich schreib, klingt irgendwie kompliziert. Angefangen hat diese Entwicklung am Nachmittag der HnH im September. Nach meinen Unterschiedlichen Erlebnissen in Gedankenübertragung, oder den Geist zum anderen zu bringen oder was auch immer das sein mag, hatte ich mittags von einer auf die andere Sekunde das Gefühl bei Gele zu sein. Das war sehr strange und da sie nicht auf der HnH war, hatte es sich nicht so angefühlt mich bei ihr diesbezüglich zu melden, außerdem wollte ich selber erfassen, was da passierte. In der ganzen Reihe an Menschen, die ich verletzt und enttäuscht habe, steht sie leider an erster Stelle. Unabhängig dessen, das meine Mutter das vermutlich anders sieht. Durch diesen Impuls bin ich aber daraufhin in eine schöne musikalische Reise gegangen. Musik hat Gele und mich einfach verbunden, ohne Erwartungen, einfach nur das Gefühl sich zu verstehen. Dies wollte ich nie verlieren, egal was passiert. Nun muss ich erkennen, das ich dies ebenso manifestiert habe, wie Gele ihre Ängste mich durch meinen Bewusstseinstrip zu verlieren. Für mich ist es jetzt einfach das zu erkennen, als das was es ist, trotzdem macht es mich traurig, dies jetzt nicht vermitteln zu können. Ich weiß aber das wir uns irgendwann wieder finden werden, unabhängig in welcher Realität das sein wird.

Das ganze hat mich in einen krassen Kreislauf im Kopf geschickt und vieles nochmal überdenken lassen. Am 10.3.14 bin ich aufgewacht und gefühlt am 15.3. hat mir niemand mehr von meinen engsten Freunden zugehört. Der erste war Lulu, der dies tat, mit der Begründung: „Naja wenn ihm niemand mehr zuhört, dann mach ich das.“ Lulu ist und bleibt der beste ❤ Hat leider nicht lange gedauert, bis Sarah dann auch angefangen hat sich sorgen um Lulu zu machen, ob er sich bei mir „angesteckt“ hat. Gele hat alles abgeblockt und wir haben meinen Wahnsinn aus der Wochenendbeziehung versucht herauszuhalten. Elly und Papa haben mich in den krassen 10 Tagen getroffen, da konnte ich auch nicht anders als sagen: „Ich weiß selber nicht was grade in mir passiert, aber ich weiß, das ich die Banken kill. Ich weiß noch nicht wie oder warum, aber irgendwie.“ Oder Sascha, der einzige dem ich innerhalb der 10 Tage alles gesagt hatte. Diesen Moment Sonntag Abend im Clou, als ich mit Sascha alleine da saß und ihm sagte: „Ich weiß nicht warum, aber ich schaue mir Prometheus an und ich weiß das es stimmt. Ich begreif das selber nicht, aber es ist wahr. Und ja ich weiß wenn ich das irgendwem erzähle lande ich nur in der Klapse, das hilft uns auch nicht im Dawn weiter.“ Das war sicherlich nicht einfach, seinen besten Freund so „abdrehend“ zu erleben. Daher hab ich die Themen dann ja auch erst im August in die Öffentlichkeit getragen. Die Liste ist gerade in den ersten Monate schnell angewachsen und beim Großteil ist bis heute keinerlei Austausch möglich, wenn es mal hochkommt, vielleicht übers Wetter, da hört es dann aber auch auf. Martin hatte diesen Sommer eine ähnliche Entwicklung, in der er merkte, wie ihn der Bewusstseinssprung von seinen alten Beziehungen wegzieht. Und jeder der das erlebt hat, kennt das brennende Gefühl, das man die Menschen die man liebt, mit auf diese unfassbar krasse Reise aus der Matrix mit nehmen möchte. Und jeder kennt die Trauer, in der man erkennt, das dies gegen den freien Willen der anderen Seele verstößt. Mit der wachsenden Erkenntnis, lernt man aus diesen Erlebnissen und auch mit dem Verschwinden der Ungeduld kommt die Gewissheit, das jeder ja seinen individuellen Weg geht, den er in jedem Moment wählt. Mittlerweile hinterlasse ich keine verbannte Erde mehr, eher ein gezielten Schlag mit einem Vorschlaghammer auf das gegenüberliegende Weltbild, vorausgesetzt, es fühlt sich so an. Unsere Resonanzfelder ziehen aber kaum noch solche Fälle an, vor allem da ja mittlerweile aus allen Gesellschaftlichen Ebenen immer mehr in Bewegung kommt. Hinzu kommt, das die ersten Vorschlagopfer bereits dankbar darüber sind oder angepisst und lieber wieder in die augenscheinlich „sorgenfreie“ Matrix wollen. Bestes Kommentar von einem guten Freund, den ich mal nicht nenne: „Mach dir keine Gedanken, wenn du den für völlig Wahnsinnig hälst. Vor nem halben Jahr dachte ich auch der ist völlig durch, das tue ich jetzt auch immernoch, aber er hat in einigen Dinge recht und das ist noch viel verrückter als man erahnen kann.“ Er hat sich mittlerweile für den Ausstieg aus der Matrix entschieden und ich bin gespannt wie er sich entwickeln wird. Er hält jetzt weniger von Bewusstseinserweiterung, Ausserirdischen oder Geistwesenheiten. Aber wenn man sich schonmal in dunklen Themen der Logen und sonstigen Gruppierungen  wiederfindet, merkt man schnell, das das alte Bild der Realität in Rekordzeit am kollabieren ist…

Schön dabei ist, zu erkennen, das mein Gefühl da bereits im Fluss war. Bis September 2014 war ich defenitiv noch so im Erkenntnistrip und hab in diesem Turbomodus viele Brände gelegt, die sich grade in dem innersten Kreis, bei denjenigen, die Wut, Sorge, Enttäuschung oder Angst wegen meinem Weg empfinden. Aus dem unserem alten Till Dawn Team, ist es ein zähnknirschender Dirk der Dienstags die Stellung hält und ein paar gelegentlich Besuche im Wohnzimmer. Gerne hätte ich da auch wieder mehr mitgeschwungen, aber wenn man meinem Urteilsvermögen nicht mehr traut, wird es schwierig in irgendeiner Art etwas zu machen. Mittlerweile hab ich meine Ratschläge auch völlig zurückgefahren und verharre in dem wartendem Modus, wenn jemand individuell mit mir reden mag, helf ich da weiter und schau mir an, was so passiert. Auch das Elly mich bis jetzt noch darum bittet in eine psychiatrische Behandlung zu gehen, fühlt sich manchmal kacke an. Mein Besuch im letzten Jahr um eine Psychose auszuschließen hat ihr nicht gereicht. Kann ich aber verstehen. Manchmal komm ich auch hinter meinem Kopf nicht hinterher und ich habe wenige gefunden, die den selben Weg gehen wie ich. Viele die viel Bewusster sind oder ihre eigenen Bereiche haben, wissen oder erleben viel mehr, doch genieße ich die innere Erfüllung, genau das zu tun, warum ich hier bin und irgendwie dabei einen Bezug zu jedem Thema zu bekommen. Am Ende wird die verbrannte Erde seinen Grund haben, auch wenn er sich mir jetzt noch nicht erschließen mag. Aus der Asche entsteht zwangsläufig neues Leben und ich werde es feiern, wenn es soweit ist.

Ich kenne meinen Weg und nehme in Kauf Brücken dafür zu opfern, denn ich weiß, das ich auch dort irgendwann verstanden oder zumindest akzeptiert werde, es ist eine exponential Kurve. Und jeden Tag bringt mich meine innere Führung exakt dahin, wo ich sein soll und der Rückhalt den ich dadurch gewinne lässt den Gegenwind mit jedem Tag schwinden. Wir sind allen Seelen-Geschwister und wir werden weiter gemeinsam UNENDLICH SEIN ❤

„Und beim Anblick dieser Schönheit, fällt mir alles wieder ein
Sind wir nicht eigentlich am Leben, um zu lieben, um zu sein?
Hier würd‘ ich gern für immer bleiben, doch ich bin ein Wimpernschlag
der nach 5 Milliarden Jahren nicht viel mehr zu sein vermag“ Sido – Astronaut

Advertisements

Über Hannes für Frieden

ICH BIN ein Dynamitkind
Dieser Beitrag wurde unter TAGEBUCH veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Von BewusstSEINserweiterung & verbrannter Erde

  1. Pingback: Post von Hannes – News#38 – 15.4.16 | Hannes für Frieden

  2. Pingback: Post von Hannes 2 « bumi bahagia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s