Von Hexen, Ufos, Geistwesenheiten und Erwachen

Am 10.03.2014 abends ca. 23:30 Uhr wurde ich aufgewacht/freigeschaltet? ich denke die Formulierung trifft es ganz gut. Unbewussten Menschen gegenüber reicht es, dies als Paranormales Erlebnis zu schildern. Was genau da passiert ist, kann ich noch nicht sagen, ist für mich aber auch nicht wirklich wichtig, es wird sich zum richtigen Zeitpunkt offenbaren.

Ich war schon immer sehr interessiert mich in GeoPolitik und dem globalem Geschehen auseinanderzusetzen. In diesem Zug bin ich an diesem Abend dann auf einem Blog gelandet, der sich mit dem Trillion-Dollar-Betrug der Finanzkrise 2008 auseinandergesetzt hat und sich auch mit dem UCC und OPPT auseinandersetzt. Karen Hudes, die von der Weltbank beauftragt wurde die Finanzkrise und die Folgen zu prüfen mit einer Gruppe von Leuten hat da den letzten Funken entfacht. Doch das war nur der Anfang einer ca 10 Tage Phase anschließend gab es noch zweimal 3-4 Tage im April in denen es krass rund ging.

Was ist im physischen passiert? Ich habe in diesen Tagen max 1 Stunde am Tag geschlafen, ich hab Information in einem Rekordmodus verschlungen dabei konnte ich deutlich spüren, wann etwas Wahr ist und wann etwas mit Desinfromation versetzt wurde, wobei ich jetzt defentiv dazu sagen würde, das der Begriff der Wahrheit ein Individueller ist unabhängig unserer Kollektivrealität die wir uns in jedem Moment schaffen. Ich hab von heute auf morgen das Rauchen aufgehört, es war am Abend des 13.3. als ich meine letzte Filterkippe angeschaut habe und wusste das dies nun vorbei ist. Seid August rauche ich wieder Zigarellos ohne Filter, endlich was gefunden, was positiv schwingt 😉 In der Zeit habe ich mich nur noch von Quellwasser und Rohkos ernährt. Seit dem fomuliere ich auch anderen gegenüber, das ich Veganer bin, was es wenigstens einfach macht, kein Tier serviert zu bekommen. Aber Debatten um Gluten, raffiniertem Zucker, niedrigschwingendem Essen vermeide ich sofern es nicht andere von mir konkret wissen möchten.

Eine krasse Erfahrung war, aus einem Impuls heraus nach Bayern zu fahren und Nachts dort durch den Wald zu stiefeln mit dem Navi und die Koordinaten eines Konkreises zu suchen. Schwer zu fomulieren was da alles in mir passiert ist. Ich habe da auch nur Sascha Bescheid gesagt, der Rest wäre sowieso nicht auf dieses handeln klar gekommen. Es hat auch nur ein paar Tage gedauert, bis jeder in meinem Umfeld völlig überfordert war, was ich so von mir gebe. Das ging so schnell das in der Phase eigentlich niemand mir mehr zuhören konnte, egal wie eng unsere Bindung und unser Vertrauen war. Ein guter Halt neben Sascha war in dieser Situation Lulu. Er hat sehr schnell gemerkt, das mich alle als verrückt betrechten und mir keiner mehr zu hört, daraufhin hat er beschlossen genau dies zu tun und mir zuzuhören. Auch Dave muss ich hier erwähnen, er ist sozusagen der einzige der mein Erwachen erlebt hat, mir immer zugehört hat und mit dem ich jede Woche nachwievor meine Therapiestunde habe. Lulu und Sascha sind im Verlauf des letzten Jahres in andere Richtungen geschwungen, aber ich weiß, das sich dies auch wieder Treffen wird. Gele hatte zwar in den ersten Tagen versucht zuzuhören, wir waren auch erst richtig zusammen seit dem 26.12.13 aber mein Trip hat sie so sehr in einen Angst-/Sorgenmodus geschossen, das sie da eine Mauer aufgebaut hatte, was uns in den nächsten Monaten leider sehr weit entfernt hatte. Auch in meiner Familie hab ich ähnliche Mauern erichtet, aber wie soll man als Karriereschwester oder Vater damit klar kommen, wenn ich in dieser Phase vorbei kommen und eigentlich selber nicht so recht weiß was passiert nur sagen kann, das es mein Job ist die Banken zu killen? Aber dazu wann anders mehr.

Sascha war der einzige dem ich mich damals komplett offenbart habe. Wenn ich die Wahrheit aus Prometheus sehe und weiß, das dies Real ist, wie soll ich das jemandem erklären ohne dabei in der Klapse zu landen? Daher hab ich erstmal die ganzen Themen Rund um Illuminaten, Atlantis, Ausserirdische, Magie etc. niemandem gegenüber erwähnt außer Sascha. Aber die greifbaren unbequemen Dinge habe ich daüfr versucht jedem der mir wichtig war mitzuteilen. Viele Mauern und viel Unverständniss was ich seit dem mit mir Trage, aber das war schon ganz gut so wie es ist. Seit September letztem Jahres bin ich ja auch so arrogant, zu behaupten das ich alles Verstanden habe, was hier geschieht. Wenn ich jemaden Treffe, der mir das gegenteil aufzeigt, wird sich daran auch nichts ändern. Die Menge an Information, die ich seit dem Aufsauge ist für jemanden Ausstehenden nicht Vorstellbar. Aber man kann sich ja auf die gemeinsamen Zielen ausrichten und andere Glaubensansichten akzeptieren. Etwas was wir in den letzten 13.000 Jahren krass verlernt haben.

Ich wusste auch da schon, das ich mich von allem trennen werde, was in der alten Struktur verhaftet ist. Man brauch schon gute Gründe, wenn man mit 31 Jahren beschließt, eine Disko und all sein Eigentum zu verschenken. Ich hab die Gründe gefunden und es war mir damals schon klar, das ich aus dem Clou ein Wohnzimmer mache. Manch einer, wie 95% meines alten Umfeldes könnten bei solch einem handeln in die Verlegenheit geraten, mich als Verrückt oder Wahnsinnig zu verurteilen. Wenn man aber erstmal diese „Gedankenkontrollierende Diktatur im Deckmantel der Demokratie“ erfasst hat, kann man doch niemandem für solch eine Verurteilung etwas übel nehmen. Ob es sich hier nun um Genie oder Wahnsinn handelt wird sich zeigen, ich würde sogar behaupten, das es sich hier um das selbe handelt. Unser Planet steht kurz vorm Kollaps, damit ist meines erachtens jeglicher friedliche Wahnsinn gefordert um jetzt etwas zu ändern.

Mein Versuch 10-15 Menschen aus meinem Umfeld zum handeln udn zum Austausch zu bewegen ist leider auch völlig gegen die Programmierungen gerannt. Daraufhin hat mich ein Impuls beim Lesen der Denunzierungen seitens Jutta Dittfuhrts gegenüber der Friedensdemo in Frankfurt dorthin gezogen. Nazis & Braune Esoteriker für Frieden? Das wollte ich mir selber anschauen. Das erstemal war so eine krasse Offenbarung, ich bin dort angekommen und klar am Mikro wird der gemeinsame Fokus des Friedens rübergebracht, aber die Gemeinschaft hat mich schlicht umgehauen, dort konnte man zu jedem Thema jemanden finden und sich austauschen und den Rekenntnisgewinn um ein vielfaches steigern. Dort hab ich dann auch das erstmal vor Puplikum gesprochen, ein wenig schade, das der Schwung dort raus ist. Aber so laufen die alten Strukturen, diffamieren, unterwandern und die treibenden Kräfte ins Visier nehmen. Schön, das Lars Mährholz immernoch die Fahne hoch hält, aber das viel wichtigere dabei, die Menschen die das Miterlebt haben, bleiben nicht still. Jeder geht seinen Individuellen Weg, aber das erkennen unter den Erwachten ist einfach nur der Hammer, bei den meisten brauch man gar nicht fünf Minuten zu reden um es zu erkennen, man spürt es einfach direkt. Es gibt zwar keine große Bewegung unter der alles vereint läuft, das wird aber zu gegebener Zeit kommen und wie ein Phönix aus der Asche steigen. Überall entwickeln sich Bewegungen, Gemeinschaften und Projekte, die in den Friedensdemos ein Selbstbewusstein gewonnen haben, auch gegen den krassten Gegenwind das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren und ein Fels in der Brandung in den Turbulenzen der Apokalypse zu sein.

Im selben Zuge habe ich im April die ersten Menschen in meinem Umfeld getroffen, die weitaus krasseres von der Welt zu erzählen hatten, als ein unbewusster Mensch hören möchte. Zwischen mir und Klaus war schon immer ein starkes Band, und er hat auch direkt begonnen mir zuzuhören. Nach einiger Zeit hatte sich das auch geklärt warum, wenn man selber eine Hexe die 250 Jahre alt ist ärgert, dann weiß man nicht mehr was man eigentlich glauben soll. Auf der anderen Seite, waren die Gespräche mit einem ehemaligen Zuhälter über die Kindersexringe und das Verhalten Kravattentragender Freier ein krasser Input.

Durch Facebook bin ich dann auf Ronny gestoßen, der ab Juni die Mahnwache in Marburg gestartet hatte, das Band war nach dem ersten Treffen völlig klar. Wir schwingen in der selben Frequenz 🙂 Nun war ich nicht mehr in Frankfurt sondern in Marburg, dort hatte es dann auch schnell einge Seelen angezogen, die in die selbe Richtigung wollen: Frieden & Freiheit für jeden. Ich glaube beim 2. oder 3. mal ist dann Waldi dazu gestoßen, was ein energetisches Feuerwerk wir 3 sind, wurde da das erste mal klar. Für mich persönlich kam der nächste Erkenntnisschritt dann im Juli auf der Deutschlandweiten Friedensdemo in Berlin. Scheiß die Wand an war das eine Energie, ich freue mich drauf wenn das Alltag wird 🙂 Es waren Nachts nach der Demo locker noch 25° und wir waren entspannt am Kaffee trinken auf dem Parkplatz. Ronny und Waldi hatte mich gefragt, zu dem Thema Atlantis und dem ganzen Untergang, als mir der Impuls kam, denen kannst du erzählen, was dir im März geschehen ist. Tja, der Zufall hatte dann die Bombe platzen lassen und den beiden ist es in den selben Zeitabschnitten ebenso ergangen. Ronnys Verlobte hat sich sorgen gemacht, das er durchdreht. Bei Waldi auf der Arbeit ist auch niemand klar gekommen, was mit ihm geschieht. Witzige Synchronizitäten die wir erleben…

Das war der letzte Baustein um für mich klar zu sagen, ich stehe zu meiner Perspektive der Welt, jeder darf seine haben, aber ich lasse mich auch nicht missionieren von den Lügen, die alle als Wahrheiten ansehen. Alles Aufnehmen und erstmal stehen lassen und schauen wie es ins Gesamtbild passt ist zwar sehr sehr viel Input, aber es lohnt sich wirklich. Ich kann es nur empfehlen 😉 In diesem Zuge habe ich beschlossen, meinen privaten Facebook Account zu starten, bei dem ich dann auch Klartext geschrieben habe, bzw auch ganz offen meinen Arbeitgeber auf die Konföderation des Lichts gelegt hab. Ich verstehe mich selber aber nicht als Lichtkrieger, oder sonst irgendwas. Das hat sowhl positive wie auch negative Verknüpfung. Am Ende sind wir alle Lichtwesen und um das Bgreifen dieser Tatsache geht es letztendlich. Ein Mensch der sich Bewusst ist, macht keine Handlungen mehr die aus Angst, Gier, Hass oder Neid geschehen. Man könnte gerade zu sagen, die perfekte Voraussetzung für ein goldenes Zeitalter. Da ist mir gestern ein schöner Vergleich eingefallen. Stell dir vor du spielst Civilisation und aufeinmal beschließen alle Menschen im Spiel, das es keine Staaten mehr gibt und nur noch gemeinschaftliches Zusammenleben auf freiwilliger und transparenter Basis? Es wird ein so unfassbares Erlebniss werden, das können wir uns im jetzt nicht vorstellen. Es ist eine Exponentialkurve und ich bin unendlich Dankbar, das mittzuerleben zu dürfen. Ein geniales Spiel in dem wir stecken.

Nachdem ich sag mal vereinzelt Gerüchte kursierten, über meinen Bewusstseinwandel, es aber noch nicht so in die breite Masse vorgdrungen ist. Die ersten Knalltüten der Israelsolidarischen Linken mir im Zuge der Mahnwache unterstellen wollten, das ich ein Nazi sei, weil ich das Sklavensystem der FED in Frage stelle und das ja strukturelle Antisemitismus sei, hat der private Account ordentlich Wellen in meinem Umfeld geworfen. Dadurch hat sich eine ganze Welle von Ereignissen losgetreten. Der Vorteil ein Marburger Z-Promi zu sein hat viele Menschen zu mir geführt, die im ersten Zuge meist zu vereinzelten Themenbereichen Fragen gestellt, da sich die meisten nicht getraut haben, öffentlich im Facebook in die Debatten einzusteigen geschweige denn zu liken oder ähnliches. Aber krass wer alles heimlich mitgelesen hat. Durchaus ein Erlebnis, was mich ja auch zu diesem Blog und der Idee mit dem Tagebuch geführt hat. Nach den ersten 1-2 Monaten fing es dann krass an, das Freunde, Bekannte mit allerlei Input zu mir kamen, die nichts von mir wissen wollten, sondern eher sich mir öffnen, da sie dies fast ihr ganzes Leben anderen gegenüber nicht konnten. Vom Aurasehen, über Flugscheiben mit den Eltern im Garten schwebend, Gesprächen mit Schwarzmagiern, Freimauerern, Sexritualopfern, ist eigentlich fast jeglicher Mist den ich von mir geben auf Grund meines Informationssaugens bereits aufgetaucht. Seit Oktober letzten Jahres habe ich einen Kontakt zu St.Germain bzw Asana Mahatari, der mir ein treuer Helfer auf meinem Weg ist. Seit September habe ich eigentlich die Groben Details dieses Geschehens erfasst, seit dem ist es Detailwissen und Bestätigung der Themen die sich ergeben, wenn man allem zuhört, mit der MH17 Aktion, war mir auch klar, das es die Kabale nicht mehr schaffen wird, einen „aktiven“ dritten Weltkrig loszutreten. Es sind bereits zuviele Menschen erwacht, was mir ein grinsen aufs Gesicht gezaubert hat, bzw ein strahlen was mein Umfeld fluten kann, sofern diese es zulassen wollen. Auch wenn aus allen möglichen Richtungen versucht wird, dieses Strahlen einzudämmen, so erfahre ich jeden Versuch, negativer Wesenheiten bzw. alter Schwingungen als eine wunderbare Erfahrung die mich für meinen Weg schult und stärkt.

Unbequeme dunkle Themen, benötigen auch einfach eine bewussten Geist, der im Jetzt lebt und gewillt ist alles zu erfassen, was geschieht. Wenn man nicht die Freude des Daseins erschließen kann, kann es einen bei Themen wie Kindersexritualen in unglaubliche Tiefen reißen. Ich bin dankbar, das ich die Stärke habe auch solchen Seelen weiterzuhelfen zu können und freue mich darauf, was noch alles geschieht. Auch die Distanz zu Seelen, die mich derzeit nicht verstehen können obwohl wir eine sehr gute Bindung hatten, ob nun Familie oder Freunde, was für mich nie wirklich ein großer Unterschied war wird sich zur richtigen Zeit ergeben.

Nun erstmal meditieren in der Sonne 🙂

„Sieh dir die Welt und dich an
Menschen verhalten sich, als ob sie ihnen gehört, doch der Scheiß ist nicht wahr
Wir sind unter Kontrolle, uns wird man vollends in den Untergang treiben
Mensch, der zum Virus wurd'“ Cr7z – Ewige Nacht

Advertisements

Über Hannes für Frieden

ICH BIN ein Dynamitkind
Dieser Beitrag wurde unter TAGEBUCH veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Von Hexen, Ufos, Geistwesenheiten und Erwachen

  1. Pingback: Post von Hannes – News#41 – 20.7.16 | Hannes für Frieden

  2. Renate Schönig schreibt:

    Gefällt mir sehr dein Beitrag Hannes …. und ich finde/erkenne mich in VIELEM wieder. 🙂

    LG Renate

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: COBRA – New Atlantis | Hannes für Frieden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s