TAGEBUCH – Klappe die Erste

Womit startet man die nächste Etappe von Tabu-Brüchen in diesem Leben? Mein “Überholspur-Erwachen” hat am 10.03.2014 begonnen und mich nun dazu geführt, ein öffentliches Tagebuch zu beginnen.

Auf eine gewisse Weise wusste ich, das sowas auf mich zu kommt, Claudia hat mir im Februar 2015 bereits gesagt ich solle ein Buch schreiben und ja, das kommt vielleicht auch irgendwann. Jetzt fühlt es sich nach diesem Tagebuch an.

Ich weiß, das viele Menschen, die mir sehr viel bedeuten seit meinem Erwachen ihren Fokus mir gegenüber nur noch in Angst, Sorge und völligem Unverständniss halten können und es auch nicht schaffen, sich zu überwinden mir in Ruhe zuzuhören.

Das mein Weg kein Einfacher wird, ist mir schon länger klar und zwischenzeitlich bin ich auch in eine Art Trauer gerutscht, als ich erkennen musste, das ich leider Niemandem der nicht aus freien Willen zuhören möchte nahe bringen kann, was in mir geschieht. So sehr ich mir auch wünschte Ihn mitzunehmen. Das hat sich ähnlich angefühlt wie die ersten Erlebnisse, als Gastwirt. In denen man erkennt, das man egal wie sehr man mit seinem Gegenüber auf einer Wellenlänge ist, man keinem Alki helfen kann, wenn er sich nicht selber helfen will…

Ich sehe in diesem Tagebuch in erster Linie eine Transparente Eigenaufarbeitung, der verrückten Realität die ich zur Zeit durchschreite. Dennoch hilft dies vielleicht auch Freunden oder Familie, die Distanz die sich zur Zeit zwischen uns aufgebaut hat schneller zu Überwinden.

Wenn es nicht so sein soll, dann werde ich das auch akzeptieren, das sich unsere Wege wieder Kreuzen weiß ich schon länger. Auch wenn es mich freuen würde, den Weg schneller wieder zusammenzuführen.

Wie sich das hier gestalten wird, kann ich auch nicht Recht sagen. Das Planen in meinem Leben habe ich bereits auf ein Minimum reduziert und versuche nur noch im „Jetzt“ zu leben. Ich bin also genauso gespannt wie du, mein lieber Leser 🙂

“ Die Seelen auf der Überholspur

Diejenigen, die ein “Überholspur-Erwachen” erlebten haben sich in den letzten fünf Jahren buchstäblich um 180 Grad gewandelt. Dies sind die Menschen, die “eingeschlafen” waren und in einem plötzlichen, riesigen Erwachen festgestellt hatten, dass etwas in ihrem Leben falsch lief und die Dringlichkeit verspürten herausfinden, was dies war. Dies führte dazu, dass sie die meiste Zeit dazu verwendeten einen Faden nach dem anderen aus dem Fadengewirr heraus zu wickeln um die Wahrheit darüber zu finden wer sie sind und wozu sie hier sind.

Die Überholspur-Individuen hatten eine besonders schwierige Zeit um die Energien in so kurzer Zeit durch ihren Körper zu integrieren. Diese Menschen haben vielleicht seitdem zwei oder drei Mal große Grippeanfälle erlebt mit Aufstiegs-Symptomen, in denen der Körper entgiftet und energetisch gereinigt wurde. Sie mussten wirklich hart arbeiten und durch ein paar “Tode” ihres Ego und ihrer niedrigeren Persönlichkeiten hindurchgehen, durch Phasen der „Dunklen Nacht der Seele“.

Die meisten der Überholspur-Menschen werden die Energien der Welle X mit Schnelligkeit und Anmut integrieren. Sie sind Änderungen gewohnt und haben keine Hemmungen jede Sekunde ihres Lebens der Integration und Erforschung zu widmen. Wie weit es die Überholspur-Menschen bringen werden hängt davon ab, wie viel ihre Seele in diesem Leben insgesamt an Integration und Erfahrungsverarbeitung bewältigen konnte. “

Ausschnitt von Was die ’Welle X’ bewirken wird | Transinformation

Advertisements

Über Hannes für Frieden

ICH BIN ein Dynamitkind
Dieser Beitrag wurde unter TAGEBUCH veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s